Mi, 13. Dezember 2017

Nicht schon wieder!

13.07.2015 09:15

Nicky Hilton zeigte bei Hochzeit allen ihr Höschen

Nicht mal bei der Hochzeit hat Nicky Hilton ihr Höschen im Zaum! Die 31-Jährige, die vor wenigen Tagen bei der Fashion Week in Paris den Fotografen ihren Popo präsentierte, lüpfte während ihrer Traumhochzeit mit James Rothschild am Wochenende in London ihr Brautkleid - und ließ dabei nicht nur freien Blick auf ihr Strumpfband, sondern auch auf ihr Höschen zu.

Irgendwie war bei der Hochzeit von Nicky Hilton und James Rothschild am Freitag im Londoner Kensington Palast der Wurm drin. Denn schon auf dem Weg zur Trauung passierte das erste Unglück: Der mit Spitze besetzte Schleier von Nicky Hiltons 70.000-Euro-Valentino-Brautkleid verfing sich unter dem Reifen ihres Bentleys. Passiert ist glücklicherweise aber nichts.

Und auch nach der Trauung war's mit den Hoppalas noch nicht vorbei. Denn während sich eine ganze Armada darum bemühte, das Kleid der Braut für die Hochzeitsfotos zurecht zu rücken, hob Nicky selbst den Saum der Valentino-Robe für einen Moment zu hoch und legte so den Blick auf ihr Strumpfband und ihr Höschen frei. Das hätte wohl eigentlich nur ihr frisch angetrauter Ehemann sehen sollen!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden