Fr, 15. Dezember 2017

Unfassbares Tennis

12.07.2015 15:20

Federer besiegt! Djokovic gewinnt Wimbledon 2015

Es war das Tennis-Duell des Jahres - Roger Federer forderte Novak Djokovic, die Nummer eins der Welt, im Endspiel von Wimbledon. Es war ein sensationeller "Krimi", ein Spiel, das in die Tennis-Geschichte eingehen wird. Und am Ende setzte sich Djokovic mit 7:6, 6:7, 6:4, 6:3 durch. Er holte damit seinen dritten Wimbledon-Titel nach 2011 und 2014 und insgesamt seinen neunten Grand-Slam-Titel.

Gratulation an Novak Djokovic! Er besiegte Roger Federer in einem großen Endspiel von Wimbledon 2015. Ein Finale, das alles zu bieten hatte. Große Comebacks, eine Regenpause - aber vor allem Tennis von einem anderen Stern. Im ersten Tie-Break erwischte Djokovic Federer auf dem falschen Fuß und gewann 7:1 und damit den ersten Satz.

Doch im zweiten Tie-Break - als es ähnlich zu laufen schien - kämpfte sich der 33-jährige Federer von 3:6 noch sensationell zurück und gewann 12:10 und stellte so auf 1:1 Sätze.

In weiterer Folge war aber Djokovic, der fünf Jahre jüngere im Duell der Tennis-Giganten, der aktiviere, flinkere Spieler. So war sein 7:6, 6:7, 6:4, 6:3-Erfolg überaus verdient - und Federer muss weiter auf seinen 18. Grand-Slam-Titel warten. Wie im Vorjahr heißt der Champion beim wichtigsten Tennis-Turnier der Welt auch im Jahr 2015 Novak Djokovic!

Federer: "Höre sicher nicht auf!"
Federer verpasste somit seinen 8. Wimbledon-Titel. "Ich hatte meine Chancen, habe tolles Tennis gezeigt, aber Novak ist einfach groaßrtig, ich kann ihm nur gratulieren", so Federer, "ich habe alles probiert, ich habe hart gearbeitet und will mich auch bei meinem Team bedanken. Es hat leider nicht ganz gereicht." Ob er nun vor dem Karriere-Ende steht? "Nein! Ich bin immer noch hungrig, bin noch voll motiviert. Es geht sicher weiter."

Djokovic: "Roger ist ein Idol"
Und Novak Djokovics erste Worte bei der Siegerehrung? "Federer ist auf Rasen der beste Spieler der Welt. Er ist ein Idol, es war eine Ehre, gegen ihn hier spielen und gewinnen zu dürfen." Große Worte eines großen Champions.

Ein Glas Bier mit Boris Becker
Und wie wird bei Djokovic gefeiert? "Ich werde heute mit Boris Becker ein Glas Bier und ein Glas Wein trinken. Aber er ist ja Deutscher, ich bin Serbe. Da gibt es auch beim Feiern einige Unterschiede", grinste Djokovic, der mit Becker einen Wimbledon-Helden als Trainer hat.

DAS FINALE IM LIVETICKER ZUM NACHLESEN:

Wimbledon-Champion 2015: Novak DJOKOVIC

  • 3:6 - Match an Djokovic!
  • 00:30.
  • 3:5! Dabei hatte Federer in diesem Game seine Chancen. 30:0 vorne, aber dann servierte Djokovic sehr gut.
  • Federer führt 30:0 bei Service Djokovic!
  • Djokovic ist stinksauer, er weiß, er hätte jetzt alles entscheiden können. Federer wirkt aber müde, kann er nochmal in den Satz reinkommen?
  • 3:4! War das ein letzter Weckruf für Federer? Drei Breakbälle abgewehrt und das Servicegame doch noch gewonnen.
  • Schon wieder 15:30, Federer schüttelt immer wieder den Kopf.
  • 2:4! Zwei Punkte für Federer in "Jokers" Aufschlagspiel. Der Schweizer scheint nun besiegt. Aber er hat schon ein großes Comeback in diesem Spiel gestartet.
  • Zwei Bälle von Djokovic sind in diesem Game genau auf die Linie geknallt - und Federer scheint nicht mehr spritzig genug, solche Bälle "auszugraben".
  • 2:3 - Break! War's das schon im Wimbledon-Finale 2015?
  • 30:40, Breakball.
  • 15:30, jetzt wird's wieder ernst für Federer.
  • 2:2! Djokovic ohne Schwächen und ohne Punktverlust im vierten Spiel des vierten Durchgangs.
  • Bisher keine Breakchance im vierten Satz, jetzt serviert wieder Djokovic.
  • 2:1! Djokovic liegt nach einem Ballwechsel am Boden, hat sich aber gottseidank nicht verletzt.
  • 1:1! Federer vergibt dazu eine Challenge.
  • Bester Ballwechsel bisher im Spiel! Er geht an Djokovic - ein traumhaftes Netzduell! 30:15.
  • 1:0! Federer legt im vierten Durchgang bärenstark los.
  • Im Vorjahr im gleichen Final-Duell gewann Roger Satz vier und verlor dann im fünften Durchgang. Erleben wir wieder einen Fünsatz-Krimi?
  • 4:6! Und damit 2:1-Sätze für die Nummer eins der Welt! Djokovic ist der Wimbledon-Titelverteidigung jetzt sehr nahe.
  • 4:5! Federer souverän, aber Djokovic kann jetzt zur 2:1-Satzführung ausservieren.
  • 30:0 bereits wieder für Federer, aber wie soll er sich das nächste Aufschlaggame von Djokovic holen? Sonst ist der Satz weg.
  • 3:5! Novak macht's wie Roger zuletzt, gibt gar keinen Punkt ab.
  • Kein Unterschied zum Spiel vor der Regen-Unterbrechung. Großartige Schläge und die Fans sind euphorisch.
  • 3:4! Kein Punkt für Djokovic, Federer schießt sich wieder etwas ran.
  • 2:4! Djokovic musste zwei Punkte abgeben, aber ließ nichts anbrennen.
  • 15:15 bei Service Djokovic.
  • "Two Minutes", informierte der Stuhlschiedsrichter gerade, wir freuen uns schon auf das nächste Game!
  • Die Spieler müssen sich nochmals etwas einschlagen, die Unterbrechung war zu lange, um gleich weitermachen zu können, beide haben sich den Trainingsanzug-Oberteil angezogen.
  • FEDERER & DJOKOVIC sind retour - es geht gleich weiter!
  • Wozu ein Dach, wenn's gar nicht mehr regnet? Die dunklen Wolken haben sich verzogen, die Planen sind wieder weg vom Platz, gleich geht's weiter.
  • Seit 2009 hat der berühmteste Tennisplatz der Welt ein Dach, davor dauerten Spiele oft sehr, sehr lange, da es Regenunterbrechungen am Fließband gab in England.
  • Die Planen wurden über den "Heiligen Rasen" ausgebreitet, damit sofort wieder gespielt werden kann, wenn das Dach zu ist.
  • Gleich wird es wieder weitergehen im Endspiel von Wimbledon, das Dach zu schließen wird in etwa 15 Minuten in Anspruch nehmen.
  • REGEN-UNTERBRECHUNG!!!
  • 2:3! Federer verkürzt souverän.
  • Es nieselt zwar erst, aber in Wimbledon geht's oft sehr schnell. Dann würde uns eine kurze Pause erwarten, bis das Dach geschlossen ist.
  • REGEN setzt ein!
  • 1:3! Das erste Spiel im dritten Satz ohne Breakbälle - Djokovic zieht davon.
  • 1:2 - Break! Federer lag zwar 40:15 vorne, aber Djokovic zeigt jetzt unfassbare Schläge und "klaute" dem Schweizer, dem beim Breakball ein haarsträubender Fehler unterlief, das Servicegame.
  • 40:40, es wird wieder spannend!
  • So eine großartige Partie! Man erlebt hier in wenigen Games Punkte, die man sonst nur einem "best of" von einem ganzen Turnier sieht - Hut ab vor diesen zwei Spielern.
  • 1:1 - Breakball vergeben! Federer führte 30:0 und hatte bei 40:30 einen Breakball, aber seine Rückhand segelte ins Out. Djokovic drehte auf und holte sich sein Aufschlagspiel.
  • 28 Jahre jung ist Novak Djokovic, fünf Jahre älter Roger Federer - kann das heute noch Auswirkungen haben?
  • 1:0 - Breakbälle vergeben! Federer musste zwei Breakbälle abwehren, hat sich aber das so wichtige erste Game im dritten Satz geholt.
  • FAZIT von Satz zwei: Der "Krimi" in der Schlacht der Tennis-Giganten kann keinen kalt lassen. Djokovic gab lange Zeit den Ton an, so auch im Tie-Break, aber Federer darf man eben nie abschreiben. Er macht noch etwas zu viele Vorhand-Fehler, aber ansonsten hat er ein tolles Rezept gegen das Ausnahme-Tennis von Novak Djokovic gefunden.
  • Was war und ist das bitte für ein Krimi!? Einfach genial, wie sich Federer von 3:6 in diesem Tie-Break zurückkämpfen konnte und auf 1:1 in Sätzen stellte.
  • 7:6! Mit 12:10 gewinnt Roger Federer Satz zwei im Tie-Break - unfassbar!
  • 9:9 - was für ein Tie-Break! Djokovic hat schon vier Satzbälle vergeben, Federer zwei.
  • 6:6 - was für ein Comeback von Federer in diesem Tie-Break
  • 6:3 für Djokovic, gleich steht's 2:0 in Sätzen!
  • Wie macht das die Nummer eins nur? Immer, wenn's so richtig heiß wird, spielt Djokovic wie von einem anderen Stern: 4:2, obwohl Federer nach einem Traumpunkt zum 2:3 Standing Ovations bekam.
  • 2:1 im Tie-strong>Wieder keine ganz klar Geschichte, Federer musste über 30:30 - aber nach einem tollen Netzangriff (zum 40:30) und einem zweiten, der mit Djokovic-Fehler endet, stellt der Schweizer wieder auf 6:6.
  • Kate Winslet, Richard Gere, Hugh Grant - viele Promis auf der Tribüne, falls es interessiert...
  • 5:6 - Breakball vergeben! Federer vergab wieder einen Breakball mit einer Vorhand ins Netz, dann ging es zweimal hin und her, doch Djokovic knallte sich mit seinem vierten Spielball zur neuerlichen Führung. So nebenbei ist dem Serben in diesem Game bereits sein zehntes Ass im Spiel geglückt. Außergewöhnlich für ihn.
  • 5:5 - Satzball abgewehrt! Federer mit einem Doppelfehler bei 30:30, Djokovic konnte den Satzball aber nicht nutzen - und Roger holte sich in Folge das Game.
  • 15:30, gleich könnte es einen Satzball für Djokovic geben...
  • 4:5! Djokovic macht zu 62 Prozent beim zweiten Aufschlag den Punkt - beeindruckend! Federer liegt im Vergleich dazu nur bei 44 Prozent.
  • 4:4! Federer gleicht wieder glatt aus.
  • Auch im Vorjahr duellierten sich die zwei Helden im Endspiel von Wimbledon - damals gewann Federer Satz eins, aber am Ende durfte Djokovic den Siegerscheck anholen - läuft's heuer umgekehrt?
  • 3:4! Nach dem hart umkämpften Game zuvor, ging es jetzt zweimal ganz schnell.
  • 3:3! Ohne großer Mühe serviert sich Roger zum 3:3.
  • Das erste lange Game im Spiel hat beiden merkbar viel Kraft gekostet.
  • 2:3 - Breakbälle ausgelassen! Federer anfangs mit einigen leichten Fehlern, Djokovic bemühte bei seinem Aufschlag bei 40:15 erstmals das "Hawk Eye" - sein Service war aber wirklich out. Das brachte ihn aus dem Rhythmus, so ging das Game in die Verlängerung. Dort vergab Federer zwei Breakbälle, letztlich ging Djokovic wieder in Führung.
  • Gleich ist eine Stunde gespielt, gefühlsmäßig ist Djokovic etwas sicherer, was sich auch im Ergebnis knapp zeigt.
  • 2:2! Von wegen "down"... Im Blitztempo hat der Rasen-Champion trotz eines leichten Volley-Fehlers ausgeglichen.
  • Federer wirkt etwas "down", man darf gespannt sein...
  • 1:2! Wieder keine Mühe für die Nummer eins der Welt, sein Service-Game durchzubringen, Federer muss jetzt wieder nachziehen.
  • 1:1! Federer gleicht unbeeindruckt zu null aus.
  • 0:1! Djokovic ist "on fire"! Ohne Punktverlust legt der Titelverteidiger im zweiten Durchgang los.
  • Es war erste der zweite Satzverlust von Federer im gesamten Turnier.
  • FAZIT von Satz eins: Federer zunächst tonangebend, doch Djokovic wurde durch das Break wachgerüttelt und zeigte gerade im Finish sein bestes Spiel. Und: Spitzen-Tennis vom Start weg.
  • 6:7! Der erste Satz geht an Djokovic, der das Tie-Break 7:1 gewann!
  • 6:1 im Tie-Break für Djokovic - fünf Satzbälle!
  • Eine Mega-Rallye geht an den Serben: 4:1.
  • Bei 0:3 der erste Punkt für den "King": 1:3 aus Federer-Sicht.
  • Fehlstart des Schweizers ins Tie-Break: Er liegt 0:2 zurück.
  • Ein Tie-Break hatten die beiden Tennis-Asse heuer schon bestritten, dieses gewann Roger Federer, jetzt ist er aber 0:1 zurück.
  • 6:6 - Tie Break! Novak musste bei 30:40 einen Satzball abwehren und danach noch einen, gewann aber das Game - jetzt geht's ans Eingemachte.
  • Federer macht mächtig Dampf und geht 15:0 bei "Jokers" Aufschlag in Führung.
  • 6:5! Wahnsinns-Tennis und Federer läst nichts anbrennen.
  • 5:5! Djokovic musste gegen den Satzverlust servieren, gemerkt hat man davon wenig - souverän!
  • 5:4! Federer lässt wieder keinen Punkt des Gegners zu.
  • 24 Minuten sind bisher gespielt und bereits jetzt fühlt man sich so richtig in Final-Stimmung versetzt - ein Klasse-Schlagabtausch.
  • 4:4! Wieder alles in der Reihe in Satz eins, Djokovic spielt jetzt viel druckvoller und verdammt sicher.
  • Was ist das jetzt schon für eine Partie! Becker ballt auf der Tribüne die Faust, als "joker" den Breakball verwerten konnte.
  • 4:3! Das sofortige Re-Break nach einem sensationellen Passierball, den Federer nur noch ins Netz spielen kann.
  • Breakgefahr - Federer ist 15:40 hinten.
  • 4:2! Federer gelingt das erste Break im Spiel und das zu null!
  • Der letzte Grand-Slam-Titel von Roger Federer datiert aus 2012, damals ebenfalls in Wimbledon, klappt es heute wieder - er führt 30:0 bei Djokovic-Service.
  • 3:2 und wieder zu null! Federer, der im gesamten Turnier erst ein Servicegame abgeben musste, schlägt sensationell auf und setzt perfekt nach.
  • 2:2! Die beiden Superstars schenken sich im völlig ausverkauften Center Court nichts, Djokovic gleicht mit Superbällen aus.
  • 2:1! Federer ist wieder souverän mit 2:1 in Games in Führung gegangen.
  • Boris Becker fiebert im Publikum mit seinem Schützling Djokovic mit, Stefan Edberg mit Roger Federer.
  • 1:1! Novak Djokovic schlägt zurück - 1:1 in Games, bisher sind die Ballwechsel noch sehr kurz - ein Abtasten.
  • 1:0! Traumstart von Roger Federer: Bei seinem ersten Service-Game muss er nicht einmal einen Punkt abgeben.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden