Sa, 18. November 2017

Gebäude zerstört

11.07.2015 17:06

OÖ: Großeinsatz bei Brand in Holzbaufirma

Bei einer Holzbaufirma in Oberösterreich ist am Samstagvormittag ein Feuer ausgebrochen. 17 Feuerwehren aus Oberösterreich und Salzburg waren in Palting im Bezirk Braunau im Einsatz, um den um 7.45 Uhr in einer Produktionshalle entstandenen Brand unter Kontrolle zu bringen. Zwei Gebäude wurden zerstört.

Der Brand war in den Morgenstunden in einer Produktionshalle einer Firma ausgebrochen und breitete sich rasch über das gesamte Objekt aus, teilte die Landespolizeidirektion Oberösterreich mit.

Ein Bretterlager und ein Verkaufsraum standen innerhalb kürzester Zeit in Vollbrand, die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen. Durch den raschen Einsatz von 17 Feuerwehren konnte eine weitere Ausbreitung auf andere, nahe gelegene Firmenobjekte verhindert werden.

17 Feuerwehren im Einsatz
Verletzt wurde niemand, insgesamt standen elf Feuerwehren aus Oberösterreich und sechs aus Salzburg im Einsatz. Der Schaden dürfte enorm sein, heißt es. Die genaue Höhe sowie die Brandursache waren vorerst nicht bekannt.

Der oberösterreichische Holzverarbeiter war erst im April dieses Jahres wegen Insolvenz und einer drohenden Schließung in die Schlagzeilen geraten, berichtet "Salzburg 24". Das Unternehmen errichtet Holzbalkone, Pergolen und Holzzäune und handelt mit Gartenhäusern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden