Mi, 13. Dezember 2017

So zerstört!

11.07.2015 11:08

Lionel Messi brach nach Copa-Pleite in Tränen aus

Argentiniens Superstar Lionel Messi hat den verpassten Titel bei der Copa America offenbar kaum verkraften können. Seinem Teamkollegen Lucas Biglia zufolge brach der 28-Jährige nach dem gegen Chile im Elfmeterschießen (1:4) verlorenen Finale am vergangenen Wochenende in Tränen aus. "Ich habe ihn nie so zerstört gesehen", sagte Biglia am Freitag dem argentinischen Sportsender TyC Sports.

Viele Mitspieler würden Messi sogar dabei unterstützen, wenn er sich eine Auszeit von der Nationalmannschaft nehmen wolle. Darüber war zuletzt in spanischen Medien spekuliert worden.

Für Messi war es die zweite Finalniederlage in Folge bei einem großen Turnier nach der WM 2014 in Brasilien, bei der es ein 0:1 gegen Deutschland gesetzt hatte.

Auf einen Titel mit dem Nationalteam wartet der Superstar des FC Barcelona noch. In der Heimat hagelte es daher zuletzt erneut Kritik.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden