Mo, 11. Dezember 2017

"Heimat" wächst

11.07.2015 10:44

Arena-Umbau von Austria Salzburg exakt im Plan

Die ersten zwei von zwölf Flutlichtmasten in vier Dreiergruppen stehen schon, am Montag wird der dritte verankert. "Vom Baufortschritt her sind wir genau im Zeitplan“, hält der mit der Bauleitung betraute Planer der neuen Heimstätte von Austria Salzburg in Salzburg-Maxglan, Hans Hirschbichler, fest. Die Südtribüne nimmt ebenfalls Gestalt an: Am Freitag wurden die Stützen für die Stahlbetonkonstruktion gesetzt und die Zwischendecke eingefügt. Nach Fertigstellung bietet sie den violetten Fangruppierungen 413 Sitzplätze.

Die Adaptierungen der Haupttribüne mit Medienplätzen und Boxen für VIPs und Einsatzleitung schreiten ebenso zügig voran. Auch der neue Zugang zum Gästesektor war bei einer Besichtigung bereits auszumachen.

Läuft der Stadion-Umbau in dem Tempo weiter, ist die Fertigstellung Mitte August realistisch. Aufs erste Spiel in Maxglan müssen die Fans dennoch bis zum 15. September warten – weil für die Abnahme durch Bundesliga und Behörden weitere zwei Wochen zu veranschlagen sind.

Dann jedoch steht einem Heim-Doppel mit Kapfenberg in Runde neun und drei Tage drauf St. Pölten nichts im Weg. Die ersten vier Partien (Klagenfurt, Wr. Neustadt, FAC, Innsbruck) ist Violett Gastgeber in Schwanenstadt.

Und der LASK am 23. Oktober? "Da muss man sich die Erfahrungswerte ansehen", will Austrias Obmann Walter Windischbauer, der vom Senat 3 die Zulassung für die komplette Saison schriftlich hat und von den angepeilten tausend Dauerkarten 700 verkauft weiß, die MyPhone Arena nicht von vornherein als Spielstätte ausschließen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden