Mo, 11. Dezember 2017

Von Polizei gefasst

10.07.2015 19:14

Serieneinbrecher erbeuteten auch Gewehr

Nach einem Kellereinbruch in Graz im Haus Vinzenz-Muchitsch-Straße 26a war bereits am 8. April ein tatverdächtiger Rumäne gefasst worden, nun forschte die Polizei zwei Landsleute als Komplizen aus. Auf das Konto der Bande gehen mindestens 23 Einbrüche mit einem Gesamtschaden von etwa 15.000 Euro.

Am 8. April klickten für einen 19-jährigen Rumänen die Handschellen. Er war am Tatort gefasst worden, streitet aber bis heute alle Vorwürfe ab. Nach intensiven Erhebungen kam die Polizei jetzt trotzdem zwei Komplizen auf die Spur. Ein gleichaltriger, ebenfalls in Graz gemeldeter Landsmann soll bei den Einbrüchen dabei gewesen sein, ein 29-Jähriger (der in der Oststeiermark lebt) fallweise den Fluchtwagen gelenkt haben. Die beiden haben ein volles Geständnis abgelegt.

Fahrräder, Werkzeug und Gewehr gestohlen
Den Verdächtigen – die beiden Jüngeren sind in Haft, der Fahrer bleibt auf freiem Fuß – konnten bisher 23 Kellereinbrüche in Graz und Bruck nachgewiesen werden. Sie stahlen Autoreifen samt Felgen, Fahrräder, Werkzeug und in einem Fall in Graz ein Repetiergewehr aus Weltkriegstagen.

Alle Gegenstände wurden nach Rumänien transportiert und verkauft. "Das alles ist bestens organisiert", berichtet eine erhebende Beamtin, "die Leute rufen jemanden an, der bereits weiß, was gerade gebraucht wird, und der über die entsprechenden Kunden verfügt".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden