Fr, 15. Dezember 2017

Tierische Posse

12.07.2015 09:17

"Mahnwache" für toten Waschbären in Toronto

Tierische Posse in der kanadischen Metropole Toronto: Ein toter Waschbär hat jetzt über die Grenzen des Landes für Schlagzeilen gesorgt, weil es die Stadtverwaltung am Donnerstag stundenlang nicht schaffte, den Tierkadaver von einem Bürgersteig in der Innenstadt entfernen zu lassen. Verärgerte Bürger legten kurzerhand Blumen und Kondolenzschreiben neben den toten Waschbären – und veranstalteten in den Abendstunden sogar eine "Mahnwache".

Passanten hatten den toten Waschbären am frühen Donnerstagmorgen bei der Stadtverwaltung von Toronto gemeldet. Mehr als zwölf Stunden sollten daraufhin verstreichen, bevor der Kadaver schließlich vom Gehsteig der Yonge Street, immerhin eine der Hauptverkehrsadern der Stadt, entfernt wurde. In dieser Zeit wurde eine regelrechte Gedenkstätte um den armen Kerl errichtet, komplett mit Fotos, Karten und Kerzen.

Der Hype rund um den toten Waschbären nahm dermaßen große Ausmaße an, dass unter dem Hashtag #deadracoonto binnen kürzestes Zeit Hunderte Kommentare in sozialen Netzwerken veröffentlicht wurden. Zahlreiche User gedachten auf Twitter und Co. - mal mehr, mal weniger humoristisch - des Waschbären. Zahlreiche Kanadier nutzen die Gelegenheit zudem, um sich über das Versagen der Stadtverwaltung lustig zu machen.

Gegen 23 Uhr abends, nachdem der Vorfall bereits über die Grenzen Kanadas hinweg Aufmerksamkeit erregt hatte, gelang es der Stadtverwaltung von Toronto schließlich doch noch, Mitarbeiter des städtischen Tierheims zu entsenden, um der Posse rund um den Waschbären ein einigermaßen würdiges Ende zu bereiten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden