Mi, 17. Jänner 2018

Klingeln ist out

25.04.2006 16:43

Handys melden Anruf per Elektroschock

Nervöses Muskelzucken soll in Zukunft, wenn es nach dem Handy-Hersteller Motorola geht, auf einen eingehenden Anruf oder eine SMS hindeuten. Ein Elektroschock-Alarmsystem soll das bisherige - nicht ganz lautlose - Vibrieren ablösen. Ob da ein erschrockenes Aufschreien oder das Klirren umgeworfener Gläser nicht noch lauter ist, sei dahin gestellt.

Das Patent für die "absolut lautlose Elektroschockalarmierung" ist jedenfalls schon zum Patent angemeldet. Ein "Stimulator-Pad", ähnlich den Geräten, die in diversen TV-Shops als Muskeltrainer angepriesen werden, wird dabei auf die gewünschte Körperstelle geklebt, die bei einem Anruf in wohlige Schwingung versetzt werden soll. Das Mobiltelefon tritt entweder per Kabel oder drahtlos in Kontakt.

Angenehme, sanfte Elektroschocks sollen dann über Anrufe informieren - vollkommen lautlos. Wann diese Technik auf den Markt kommt, ist noch nicht abzusehen. Für Sado-Maso-Freaks ist sie aber mit Sicherheit ein nettes Spielerchen. Ruf - mich - an!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden