Fr, 15. Dezember 2017

Ferienstart in Tirol

10.07.2015 16:49

Nach Zeugnisvergabe: Schnell auf und davon

Für mehr als 93.000 Tiroler Schüler läuteten am Freitag zum allerletzten Mal in diesem Schuljahr die Pausenglocken. Viele von ihnen starteten mit ihren Familien direkt nach der Zeugnisvergabe in den Urlaub. Beliebtestes Ziel: "Bella Italia". Dennoch blieb an der Mautstelle Schönberg das befürchtete Chaos aus.

"Wir wurden direkt von der Schule abgeholt", sieht man den drei Sprösslingen der Familie Knauseder die Vorfreude auf Sommer, Sonne, Meer regelrecht an. Und da die Mama fleißig die Koffer packte und auch mit den Zeugnissen ihrer Kinder zufrieden ist, kann sich die Unterländer Familie bei ihrem neuntägigen Urlaub in Rimini wieder einmal so richtig vom Alltag erholen.

Einpacken ohne System

Auch Anna und Lisa starteten am Freitag Richtung Süden. Ihr Ziel war jedoch ein Campingplatz am Gardasee. "Wir fahren zehn Tage nach Torbole zum Windsurfen", strahlt die ältere der beiden hübschen Schwestern aus dem vollbepackten Auto. "Viel Platz haben wir in unserem Wagen nicht, aber es musste alles schnell gehen und wir haben ohne System einfach alles reingeworfen", lacht die kecke Blondine.

Ohne Stau in den Urlaub

Weil der prognostizierte Stau speziell auf der Brennerautobahn vor der Mautstelle Schönberg den ganzen Tag ausblieb, kamen Familie Knauseder, Lisa und Anna sowie alle anderen Italienurlauber schneller als erwartet an ihr Ziel. Und so gab es für die fleißigen Schüler nur wenige Stunden nach der Zeugnisvergabe an der Adria oder am Gardasee als Belohnung ein leckeres Eis.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden