Mo, 11. Dezember 2017

Dellen und Risse

12.07.2015 08:02

Räder von Rover "Curiosity" werden löchrig

Der Mars-Rover "Curiosity" läuft seit seiner Landung auf dem Roten Planeten im August 2012 sehr zur Freude seiner Forscher nahezu reibungslos. Bloß die sechs Räder des kleinwagengroßen Roboters zeigen schon deutliche Abnützungserscheinungen, wie jüngst zur Erde gefunkte Fotos zeigen.

Aufgenommen wurden die Bilder mit der sogenannten MastCam, einem Komplex aus zwei hochauflösenden Kameras (auf dem kleinen Bild rot markiert), die am großen Mast des Rovers befestigt sind.

Erste Probleme mit Rädern schon 2013
Bereits seit Ende 2013 machen die Räder den Forschern der US-Weltraumbehörde NASA Sorgen, zeigen sich seit damals doch vermehrt teilweise mehrere Zentimeter lange Risse, Dellen und Löcher auf ihrer Lauffläche. Das für den Rover zuständige Expertenteam reagierte umgehend darauf und passte die Routen und die Fahrweise von "Curiosity" mehrfach an, um die Schäden zu minimieren.

Laut Angaben von NASA-Experten sind die aus einer Aluminiumlegierung bestehenden und mit Querleisten aus Titan verstärkten Räder aber ohnehin so konstruiert, dass sie selbst bei groben Beschädigungen der Laufflächen noch voll einsatzfähig sind. Die Funktionstüchtigkeit von "Curiosity" sei durch die Verformungen und Löcher nicht in Gefahr, heißt es.

Bis dato (Stand: 4. Juli) hat "Curiosity" bereits eine Strecke von 10.603 Meter auf der Oberfläche des Mars zurückgelegt und mit seinen Kamerasystemen 250.000 Bilder aufgenommen und an das Kontrollzentrum des Jet Propulsion Laboratory der NASA in Pasadena (Kalifornien) gefunkt.

Im August 2012 am Mars gelandet
"Curiosity" war am 5. August 2012 nach einer mehr als achtmonatigen Reise von 560 Millionen Kilometern durch das All auf dem Roten Planeten gelandet. Die rund 2,5 Milliarden Dollar (knapp 1,9 Mrd. Euro) teure Mission war ursprünglich auf einen Zeitraum von zwei Jahren angelegt, wurde aber bereits verlängert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden