So, 19. November 2017

Rekelt sich im Dreck

10.07.2015 15:36

Kim Kardashian: „Schmutziges“ Fast-nackt-Shooting

Ganz schön "schmutzig", was Kim Kardashian für den Starfotografen Juergen Teller da macht. Die Reality-TV-Darstellerin rekelte sich nämlich im hautfärbigen Einteiler bei einem Fotoshooting im französischen Château d'Ambleville im Dreck. Die heißen Fotos werden jetzt in einem exklusiven Magazin veröffentlicht.

Mittlerweile ist bei Kim Kardashian das Babybäuchlein - die 34-Jährige ist aktuell zum zweiten Mal schwanger - ja nicht mehr zu übersehen. Vor ihrer zweiten Schwangerschaft ließ sich die damals noch blonde Reality-TV-Queen aber noch einmal vom deutschen Starfotografen Juergen Teller in heißen Posen und mit wenig Stoff am kurvigen Körper ablichten.

Die heißen Fotos, auf denen Kim Kardashian schwarze Strümpfe, Stiefeletten und einen nudefarbigen Body trägt werden jetzt in einem Sonderheft des "System"-Magazins unter dem Titel "Kanye, Juergen & Kim" veröffentlicht.

Für das "schmutzige" Shooting wälzte sich die Kurven-Queen im Dreck oder posierte neben einem Baufahrzeug oder auf einer Wiese lasziv vor der Kamera.

Für das ungewöhnliche Outfit war übrigens Kims Ehemann Kanye West verantwortlich, der sich ebenfalls vor Tellers Linse in Szene setzte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden