Sa, 21. Oktober 2017

Bluetooth-Headset

11.07.2015 08:30

Dieser „Star Trek“-Kommunikator kann telefonieren

Wer seine Anrufe schon immer wie Captain Kirk beantworten wollte, bekommt im Jänner 2016 die Gelegenheit dazu. Das US-Unternehmen The Wand Company hat angekündigt, einen originalgetreuen Star-Trek-Kommunikator als Bluetooth-Telefon veröffentlichen zu wollen. Er wird mit dem Smartphone gekoppelt und statt des Handys zum Telefonieren genutzt.

Der Bluetooth-Kommunikator wurde auf der US-Comicmesse Comic Con in San Diego enthüllt und dürfte das Herz vieler Trekkies höherschlagen lassen. Damit er dem Original aus der Science-Fiction-Kultserie möglichst nah kommt, wurde für den Bluetooth-Kommunikator eigens eine Requisite aus "Raumschiff Enterprise" 3D-gescannt.

Der Bluetooth-Kommunikator kommt mit einem magnetischen Ladeständer und kann nicht nur zum Telefonieren, sondern auch als Bluetooth-Lautsprecher verwendet werden. Original-Soundeffekte aus "Star Trek" können damit ebenfalls abgespielt werden. Billig wird der Anfang 2016 erscheinende Kommunikator nicht: 150 US-Dollar müssen interessierte Trekkies für das zunächst nur in den USA erhältliche Gadget berappen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).