So, 17. Dezember 2017

Hagelunwetter:

09.07.2015 10:07

Viele Verletzte

Unwetter mit Hagelkörnern groß wie Tennisbälle haben Mittwoch in Kärnten Millionen- Schäden angerichtet. Der Bezirk Villach war am ärgsten betroffen. Die Rettung lieferte viele verletzte Menschen ins LKH ein. Ein Pflegeheim musste sogar evakuiert werden. Die Feuerwehren hatten mehr als 1000 Einsätze.

Eine erste Gewitterfront ist kurz nach Mittag über das Drautal und die Nockberge gezogen. In Arriach erreichten die Sturmböen gut 120 Stundenkilometer. In Fresach, wie in Rosegg, stürzte ein Baum auf ein Auto.Im Gailtal gingen etliche Muren ab.

Die Eggeralm- Straße musste gesperrt werden. Ein Zug der Gailtalbahn fuhr gegen einen umgestürzten Baum – wie durch ein Wunder ist die Garnitur nicht entgleist! Am Nachmittag gingen heftige Unwetter über den Bezirken Klagenfurt, Wolfsberg, Völkermarkt und Villach nieder. Tennisball- große Hagelkörner richteten an Autos, Gebäuden, an Glashäusern, in Gärten und auf Äckern Millionen- Schäden an. Fenster beim Villacher Rathaus wurden zertrümmert.

Das Rote Kreuz: „Wir sind mit sechs Wägen pausenlos im Einsatz, um Menschen mit Kopfverletzungen ins LKH Villach einzuliefern.“ Ein Pflegeheim in Villach ist so beschädigt worden, dass es noch am Abend vom Roten Kreuz evakuiert werden musste. Der Sturm riss das Dach des Gemeindezentrums Wernberg weg und schleuderte es auf ein Haus.

Am Ossiacher See gerieten sogar drei Boote in Seenot. Die Wasserrettung barg die Insassen. Auch die Bahnlinie bei Annenheim wurde gesperrt. Mehr als 15.000 Haushalte waren ohne Strom.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden