Di, 12. Dezember 2017

Pleitenkönig

08.07.2015 18:34

Mikronesien kassiert 114 Gegentore in drei Spielen

Vor kurzem sorgte die 2:42-Pleite des SC Mödling gegen Unterwaltersdorf in der österreichischen Unterliga für Aufsehen. Die Nationalmannschaft Mikronesiens für Olympia hat sich die niederösterreichische Bezirksstadt wohl als Vorbild ausgesucht und kassierte bei den Pacific Games 114 Gegentore in drei Spielen. Im Video oben sehen Sie einige Gegentreffer der historischen 0:46-Niederlage gegen Vanuatu.

0:30, 0:38, 0:46: So lautet die bittere Bilanz Mikronesiens bei den Pacific Games in Papua-Neuguinea. Die Südsee-Kicker sind damit die Pleitenkönige des Fußballs. Die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio 2016 haben die Youngsters nach den drei Gruppenspielen klar verpasst.

Historische 0:46-Pleite gegen Vanuatu
Die erste Pleite kassierte Mikronesien gegen Tahiti, die 30 Gegentreffer waren erst der Anfang. Das zweite Spiel gegen Fidschi verlief noch viel schlimmer: 0:38. Im letzten Gruppenspiel hatten die Insel-Kicker dann komplett aufgegeben: 0:46 gegen Vanuatu (siehe Video oben). Bereits zur Halbzeit lag Mikronesien 0:24 zurück. Das Ergebnis ist historisch. Es ist der höchste Sieg der Fußball-Geschichte in einem Länderspiel. Dennoch wird das Ergebnis nicht als offizieller Weltrekord annerkannt, da nur Spieler der U23 im Einsatz waren.

Mikronesien-Trainer Stan Foster meinte nach den historischen Pleiten: "Ich habe wirklich gute Neuigkeiten bekommen. Wir dürfen auch bei den nächsten Pazifikspielen teilnehmen. Das war eine große Erleichterung für mich, weil ich Angst hatte, dass uns die Organisatoren wegen der Ergebnisse aus dem Wettbewerb streichen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden