Mi, 13. Dezember 2017

ÖVP: 11-Punkte-Plan

08.07.2015 13:50

"Sofort 25.000 neue Jobs"

Fast 145.000 Wiener ohne Job – um die Rekordarbeitsloskigkeit zu bekämpfen haben ÖVP und Wirtschaftskammer einen 11-Punkte-Plan erstellt, der rasch 25.000 neue Stellen bringen soll. Anders als die SPÖ fordern die Stadtschwarzen dafür kein Geld vom Bund. "Viele unserer Ideen kosten Wien nichts."

Ein Auszug aus den Vorschlägen:

  • Tourismuszonen mit offenen Geschäften am Sonntag (800 Jobs): "Wir haben der Gewerkschaft unser Angebot übermittelt und erwarten die Antwort", sagt Kammer-Chef  Walter Ruck.
  • Start up-Firmen stärker fördern (8000 Jobs).
  • Bagatellsteuern (Werbesteuer etc.) streichen (1700 Jobs): Das würde in Firmen rund 100 Millionen Euro für Investitionen freispielen, schätzt ÖVP-Chef Manfred Jurazka.
  • Bau der 3. Piste am Flughafen (2000 Jobs).
  • Bau einer Multifunktions- Veranstaltungshalle (700 Jobs): "Das kann  über privaten Investoren gehen".
  • Lohnnebenkosten für den ersten Mitarbeiter streichen (1500 Jobs).
  • Bezirksfinanzausgleich: "Derzeit haben Bezirke keinerlei  finanziellen Anreize, Betriebe zu halten".
  • Bau eines internationalen Busterminals, um den Tourismus weiter anzukurbeln (1700 Jobs).
  • Weniger (Magistrats-)Bürokratie (2500 Jobs).

Juraczka: "In Wien leben 20 Prozent der österreichischen Bevölkerung, aber wir haben 36 Prozent der Arbeitslosen und 60 Prozent der Mindestgeldbezieher. Aber statt zu jammern, müssen wir handeln. Jetzt!"
Die SPÖ winkt ab: "Der ÖVP fehlt es scheinbar an neuen Ideen. Zum anderen hat sie längst umgesetzte Unterstützungs- und Förderprogramme schlichtweg verschlafen", meint die  stellvertretende Klubvorsitzende Tanja Wehsely.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden