Sa, 25. November 2017

Badeunfälle

08.07.2015 09:13

3 Männer binnen 24 Stunden im Attersee ertrunken

Gleich drei tragische Todesfälle hat es am Dienstag am oberösterreichischen Attersee gegeben: Für einen 33-jährigen Nichtschwimmer kam ebenso wie für zwei weitere Männer im Alter von 74 und 83 Jahren jede Hilfe zu spät. Alle drei Männer ertranken.

Der 33-Jährige ging gemeinsam mit Bekannten gegen 14.30 Uhr ins Wasser. Der Mann aus Völkermarkt nahm ein Schwimmbrett mit, da er nicht schwimmen konnte. Er dürfte aber nach kurzer Zeit von der Schwimmhilfe gerutscht sein, teilte die Polizeipressestelle Oberösterreich am Mittwoch mit. Seine Bekannten eilten dem Mann sofort zu Hilfe und verständigten die Rettung. Die Wasserrettung Weyregg konnte den 33-Jährigen bergen, Reanimationsversuche blieben jedoch erfolglos.

Eine Stunde später holte die Wasserrettung Nußdorf einen 83-Jährigen aus Steyr aus dreieinhalb Metern Tiefe. Eine Frau hatte beim Schwimmen den im Wasser treibenden Körper entdeckt. Erste-Hilfe- und Reanimationsversuche waren vergebens, der Mann dürfte beim Schwimmen einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitten haben.

Gegen 19 Uhr stellten die Einsatzkräfte den Tod des dritten Opfers, eines 74-Jährigen aus Vöcklabruck, fest. Der Mann war von seinem Ufergrundstück in Nußdorf am Attersee alleine losgeschwommen, seine Frau blieb am Ufer zurück. Nach etwa zehn Minuten bemerkte die 68-Jährige das Unglück und verständigte die Einsatzkräfte. Auch für den 74-Jährigen kam aber jede Hilfe zu spät, er ertrank.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden