Fr, 15. Dezember 2017

Mit Brief an Tsipras

08.07.2015 10:30

Zypriot spendet gesamte Pension für Griechenland

Während Europa und die internationalen Gläubiger noch diskutieren, ob sie den vom Staatsbankrott bedrohten Griechen weitere Gelder zur Verfügung stellen sollen, ist ein 88-jähriger Mann aus Zypern weit weniger zimperlich. Seine gesamte Monatspension in der Höhe von 505 Euro überwies er dem griechischen Staat - samt Brief an den "heldenhaften" Premier Alexis Tsipras (siehe Bild oben).

Onoufrios Michaelides betreibt in Limassol einen kleinen Haushaltswarenladen. Die Bilder des Elends aus Griechenland bewegen ihn zutiefst - besonders, wenn er etwa verzweifelte Pensionisten sieht, "Menschen meines Alters, die stundenlang vor den Banken stehen und ihre 60 Euro (auf die Abhebungen momentan pro Tag beschränkt sind, Anm.) zu bekommen versuchen".

"Alexis, nimm diesen kleinen Betrag"
Daher reagierte er spontan und überwies seine gesamte Monatspension an die griechische Staatskasse, versehen mit einem Brief an Premier Tsipras, den er verehrt: "Sehr geschätzter Alexis, bitte nimm diesen kleinen Betrag für die griechische Staatskasse. Es soll eine Wertschätzung für deine heldenhaften Bemühungen sein, den Stolz und die Würde des griechischen Volkes, das so stark unter Druck seiner 'Partner' steht, aufrechtzuerhalten." Zwar sei ihm bewusst, dass 505 Euro noch keinen großen Unterschied machen würden, aber Michaelides hofft, dass sein Beispiel vielleicht international Nacheiferer findet. Seine Monatspension solle jedenfalls besonders bedürftigen Menschen zugutekommen.

Damit will der 88-Jährige, der einst aus dem während der türkischen Invasion Zyperns besonders umkämpften Famagusta fliehen musste, auch seine ewige Dankbarkeit gegenüber dem griechischen Volk ausdrücken. Seine drei Töchter konnten damals nämlich gratis in dem Land studieren. "Vielleicht gibt es ja irgendwo noch Menschen, die mehr als ich haben, und den Griechen ebenfalls zur Hilfe kommen", so Michaelides.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden