Mo, 18. Dezember 2017

Schulpsychologen

07.07.2015 16:12

Nachzipf: Nützliche Lerntipps für die Ferien

Oh Schreck, der Fleck muss weg! Nicht für alle Schüler ist die bevorstehende Zeugnisverteilung Grund zur Freude. Einige müssen im Sommer fleißig die Bücher wälzen, um den Fünfer bei der Nachprüfung im Herbst auszubessern. Die Schulpsychologen des Landesschulrates für Tirol geben wertvolle Tipps zum Schulschluss.

Zehn Monate Hausaufgaben, Lernen und Prüfungen. Die intensive Zeit hat bei den Schülern Spuren hinterlassen und die Vorfreude auf die Sommerferien ist groß. Doch nicht für jedes Schulkind sind die kommenden zwei Monate unbeschwert. Was tun, wenn das Zeugnis negativ ausfällt und eine Nachprüfung ansteht?

Hilfreiche Lerntipps

In erster Linie gilt für die betroffenen Kinder und Eltern, Ruhe zu bewahren. Es ist notwendig, die Kinder zu unterstützen und aufzumuntern, anstatt sie zu bestrafen und zu beschimpfen. Die ersten zwei bis drei Wochen der Ferien sollten unbedingt für Erholung genutzt werden. Etwas Abstand tut gut und neue Energie kann getankt werden. Eine ernsthafte Vorbereitung dauert rund vier bis sechs Wochen. Vorteilhaft ist, einen festen Zeitpunkt für das Lernen zu fixieren. Der benötigte Lernstoff sollte in kleine Portionen eingeteilt werden, ein bis zwei Wochen vor der Prüfung sollten nur für die Wiederholung des gelernten Stoffes reserviert bleiben.

Schulpsychologen beliebt

"Jeder unserer Schulpsychologen hat pro Bezirk zwischen 300 und 500 Klienten im Jahr. Das heißt, dass über das ganze Schuljahr hinweg Beratungen gefragt sind", weiß Brigitte Thöny, Leiterin der Schulpsychologie des Landesschulrates für Tirol, und fügt hinzu: "Natürlich gibt es auch kurz vor Schulschluss Anfragen, vor allem bei negativen Noten im Zeugnis. Kinder wollen zum Beispiel wissen, wie sie sich am besten vorbereiten und ob sie Nachhilfe in Anspruch nehmen sollen. Auch Tipps bezüglich Prüfungsangst sind heiß begehrt."

Kostenlose Hotline

Am Freitag steht von 10 bis 16 Uhr eine kostenlose Hotline zur Verfügung: 0512 52033 544 oder 543. Wie viele Schüler einen Nachzipf haben, verkündet der Landesschulrat für Tirol erst in den nächsten Tagen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden