Mo, 20. November 2017

Schuss auf Pädagogin

07.07.2015 13:28

Verdächtiger (27) hortete in Wohnung 30 Waffen

Nachdem eine 43-Jährige in Wien-Floridsdorf am Montag auf dem Spielplatz eines Kindergartens angeschossen wurde, hat die Polizei in der Wohnung, aus der das Projektil abgefeuert wurde, ein regelrechtes Waffenarsenal ausgehoben. Rund 30 Lang- und Kurzwaffen stellten die Ermittler bei dem 27-jährigen Mieter sicher, in dessen Keller er und Freunde mit einem Luftdruckgewehr Schussübungen veranstaltet haben. Bei den Waffen handelt es sich großteils um Gas-, Schreckschuss- und Luftdruckpistolen sowie -Gewehre.

Laut Polizeisprecherin Michaela Rossmann fand sich allerdings auch eine echte Faustfeuerwaffe, für die der 27-Jährige keine waffenrechtlichen Dokumente besitzt. Unterdessen wurde im Zuge der Ermittlungen klar, dass drei Männer, alle im Alter von 27 Jahren, in den Fall involviert sind.

Das Trio war in dem Keller in der Kugelfanggasse gesessen und hatte mit einem Luftdruckgewehr auf einen Baum geschossen. Dabei hatte ein Projektil auf dem Kindergartenareal in der Kugelfanggasse eine Pädagogin getroffen, die sich zu diesem Zeitpunkt mit Kindern und Kollegen im Garten aufhielt. Das Opfer befand sich am Dienstag offenbar noch im Krankenhaus.

Rossmann zufolge schoss jeder der drei Verdächtigen zumindest einmal. Wer die Kindergärtnerin letztlich traf, war jedoch nicht nachvollziehbar. Alle drei Männer wurden wegen fahrlässiger Körperverletzung, Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und nach dem Waffengesetz angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden