Sa, 16. Dezember 2017

Knoten, fertig, los!

06.07.2015 12:10

Rihanna bastelt sich BH aus Seidentuch

Sängerin Rihanna liebt Seidentücher, aber nicht etwa um den Hals geknotet, sondern schön um den Kopf drapiert oder sogar um den Busen geschlungen. Jetzt postete die 27-Jährige ein Foto auf Instagram, das sie mit einem kreativ zum BH verknoteten Seidencarré von Hermès zeigt.

Ganz im Sinne des französischen Nobelcouturiers übrigens. Dieser fördert die Kreativität mit den edlen Accessoires seit jeher mit Anleitungskarten, auf denen stilvolle Knoten vorgezeigt werden und mittlerweile auch mit Anleitungsvideos, wie die Tücher noch verwendet werden können.

Seit 1937 stellt Hermès (ab ca. 115 Euro) die mit bunten Motiven bedruckten Seidencarrés her. Sie sind ein Klassiker, auch wenn sie jedes Jahr mit neuen künstlerischen Motiven verziert werden. Für jeden Geschmack finden sich die passenden Farben, Größen und Muster. Getragen werden können die Tücher auf unzählige Weise, verspricht Hermès mit seinen "Silk Knot"-Tutorials auf YouTube, die auch als APP aufs Handy geholt werden können:

Wer weitere Inspirationen sucht: Der Kultclip "30 Ways to wear a Scarf in 4,5 Minutes" der Modebloggerin Wendy ist vermutlich eines der meistgesehenen und beliebtesten Fashions-Videos, die jemals auf YouTube gestellt wurden. Wir jedenfalls sehen es immer wieder gerne und holen uns Ideen:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden