Sa, 16. Dezember 2017

Kletterer stürzte ab

04.07.2015 21:20

Spektakuläre Rettung aus steiler Felswand

Das schöne Wetter lockte am Samstag viele Sportler in die Berge. Leider kamen nicht alle wohlbehalten ins Tal zurück. So stürzte zu Mittag ein Kletterer in einer steilen Felswand ab, nachdem ein Griff ausgebrochen war. Die Retter seilten sich 80 Meter tief mit einem Tau ab und brachten den Verletzten ins UKH Graz. Nur Stunden später stürzten in Oberwölz zwei Burschen mit einem Quad und wurden schwer verletzt.

Zwei erfahrene Bergretter wollten am Samstag die steile Westkante der Schartenspitze am Hochschwab bezwingen. Bei der dritten – und eigentlich leichtesten – Seillänge passierte das Unglück. Ein Griff brach aus, der voransteigende 44-jährige Aflenzer stürzte etwa 15 bis 20 Meter tief ins Seil ab. "Es war Pech. Der Mann erlitt einen Bruch des rechten Oberschenkels, eine Gehirnerschütterung und Prellungen", sagt ein Beamter der Polizeiinspektion Kindberg.

Ein Wanderer verständigte sofort die Einsatzkräfte. In einer zweiten Seilschaft in unmittelbarer Nähe befand sich ein Alpinpolizist, der auch erste Hilfe leistete. Der Verletzte wurde schließlich vom Team des Rettungshubschraubers C12 geborgen, das viel Lob aussprach: "Die Zusammenarbeit war toll!"

Buben stürzten mit Quad ab
Das C12-Team flog bereits frühmorgens eine am Vorabend gestürzte und an der Schulter verletzte 55-Jährige von der Eisenerzer Reichensteinhütte ins UKH Kalwang. Am Nachmittag ging es nach Krumegg bei Oberwölz. Dort ereignete sich ein tragischer Unfall bei einer Geburtstagsfeier. Zwei Burschen (13 und 14) aus Brunn am Gebirge (Niederösterreich) kamen mit einem Quad von einem Schotterweg ab, stürzten über eine Böschung ab und wurden schwer verletzt.

"Ein Bub wurde intubiert. Beim Abflug mit den Hubschraubern C12 und C14 in die Kinderchirurgie Graz waren aber beide stabil", so Werner Strauß vom Roten Kreuz Murau. Die restlichen acht Kinder, die an der Feier teilnahmen, wurden vom Kriseninterventionsteam betreut.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden