Mo, 18. Dezember 2017

iCloud Music Library

03.07.2015 14:10

Apple-Cloud verpasst Musik der User Kopierschutz

Seit wenigen Tagen bietet Apple seinen Musik-Streamingservice Apple Music an. Neben Streaming-Musik aus dem Netz spielt das Tool auch die vorhandenen Lieder jedes Nutzers ab – und zwar direkt aus der Cloud, in die er sie über die iCloud Music Library hochladen kann. Wie sich nun zeigt, ist dabei aber Vorsicht geboten: Apple versieht die Musik automatisch mit einem Kopierschutz. Was einmal in der iCloud geparkt wurde, kann also nicht einfach wieder heruntergeladen und abgespielt werden.

Wer seine Musik in die iCloud hochlädt und sie – im Glauben, es handle sich um eine vollwertige Backup-Lösung – anschließend von seinem lokalen Datenträger löscht, könnte eine böse Überraschung erleben, berichtet das IT-Portal "Golem".

Man empfiehlt, zusätzlich zum Upload in die Cloud auch noch eine lokale Sicherheitskopie der persönlichen Musik zu erstellen, damit sie bei Datenverlust wiederhergestellt werden kann.

Grund dafür, dass Apple in die iCloud hochgeladene Stücke mit einem Kopierschutz versieht, dürfte die Streamingfähigkeit des Dienstes und damit verbundene Rechteproblematik sein. Schon bisher bot Apple mit iTunes Match einen ähnlichen Dienst wie nun bei Apple Music an, allerdings kam dieser Dienst noch ohne Kopierschutz aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden