Di, 12. Dezember 2017

Wertvolle Arbeit

03.07.2015 09:27

Wassertherapie-Begleithunde sind Helfer im Nass

Wassertherapie-Begleithunde unterstützen Menschen mit Angst sowie bei der Reha im Wasser und sind wertvoll bei der Arbeit mit Kindern. Und wenn Anja Landler vom Bildungszentrum "pfotenland" zu ihrer Landseer-Hündin sagt: "Aida, hilf!", dann ist die schwarz-weiße Riesin nicht mehr zu halten, stürmt in den See und eilt auf schnellstem Wege dem Menschen im Wasser zu Hilfe.

Wassertherapie-Begleithunde wie "Aida" müssen bereits ausgebildete Therapiebegleithunde sein und werden in der Folge mit ihrem Besitzer für den Einsatz im und am Wasser trainiert. So können alle Vorteile der hundegestützten Intervention mit dem hohen Nutzen der Arbeit im Wasser verbunden werden. Menschen, die Angst vor dem Wasser haben, können diese mit den Hunden leichter bewältigen. Aber auch blinden und beeinträchtigen Menschen stehen die Vierbeiner zur Seite. Die Arbeit mit Kindern kann mit der Delphintherapie verglichen werden.

Hunde müssen Eignungsprüfung bestehen
Kürzlich fand am Kärntner Ossiacher See eine Eignungsprüfung für Wassertherapie-Begleithunde statt. Denn nicht jeder Hund schwimmt oder apportiert gern und genießt den Körperkontakt mit Fremden. Zudem muss eine Schulterhöhe von mindestens 45 Zentimeter gegeben sein.

Wassertherapie-Begleithunde helfen mit Schwimmweste
Landseer-Rüde "Bobo" und die Portugiesische Wasserhündin "Billy" haben die ersten Schritte bereits gemeistert. Zuerst wurde ordentlich aufgewärmt und dann ging es mit der Schwimmweste ab ins Wasser. Die Schwimmweste soll dem Hund mehr Auftrieb geben. Außerdem kann sich der Mensch an der Weste anhalten. Über das Apportieren in die Nähe des Übungsmenschen wird der Hund dann weiter ausgebildet. Die neunjährige Anna war diesmal das Übungskind und hatte eine Menge Spaß mit den treuen Vierbeinern. Der umfangreiche Lehrgang dauert Monate.

Infos über Kurse und Lehrgänge unter www.pfotenland.at.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).