So, 22. April 2018

Crash auf Parkplatz

22.04.2006 18:37

Ein Toter bei Segelflugzeug-Absturz

Ein Flugunfall hat in der Steiermark einen Toten und einen Schwerstverletzten gefordert. Das Unglück ereignete sich beim Startvorgang. Das mit zwei Männern aus Kapfenberg besetzte Segelflugzeug musste vom Schleppflugzeug wegen Problemen ausgeklinkt werden. Dabei stürzte der Segler auf einen Parkplatz.

Der Pilot (38) starb noch an der Unfallstelle, der zweite Insasse, ein Fluglehrer (45), wurde schwerst verletzt. Der Unfall geschah gegen 11.30 Uhr während der Arbeiten des lokalen Segelflugklubs am Flugfeld in Kapfenberg-Hafendorf. Nach der Winterpause sollten die Segler für die Saison vorbereitet werden, eine Maschine war für einen so genannten Überprüfungsflug vorgesehen.

Zu wenig Tempo führte zu Absturz
Der Pilot und der zweite Insasse - beides erfahrene Flugzeugführer - wurden in ihrer Maschine von einem Motorflugzeug in die Luft geschleppt. Dabei bekam die Schleppmaschine Motorprobleme und musste den Segler ausklinken. Das leichte Flugzeug dürfte jedoch noch zu wenig Geschwindigkeit und somit zu wenig Auftrieb unter den Tragflächen gehabt haben.

Der Segler stürzte auf einen Parkplatz am Rande des Kapfenberger Sportflugplatzes. Der alarmierte Notarzt kämpfte vergeblich um das Leben des 38-Jährigen. Der zweite Insasse sei derzeit nicht ansprechbar, so ein Polizist. Der Mann musste mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die genaue Ursache des Unglücks soll untersucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden