Mi, 17. Jänner 2018

Augenlicht nach Tod

22.04.2006 18:37

Blinde Frau sieht mit den Augen ihres Mannes

Wenn LoAnn Meza sagt, "Ich sehe mit den Augen meines Mannes", dann meint sie es wörtlich. Denn die nach einer verpfuschten Operation vor 15 Jahren fast blinde 48-Jährige aus dem US-Staat Kalifornien hat die Augen - genauer gesagt deren Hornhäute - von Richard Meza.

Der 52-Jährige wurde vor einer Woche von einem Unbekannten erschossen. Beim Kondolenzbesuch brachte ein Freund die Witwe auf die Idee mit der Hornhaut-Verpflanzung.

Augenarzt Anthony Aldave drängte zur sofortigen Operation. Denn Hornhäute sind nur bis zu zehn Tage nach dem Tod des Spenders zur Transplantation geeignet. Der Eingriff war ein Erfolg. LoAnn: "Ein Lichtstrahl in der dunkelsten Zeit meines Lebens."

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden