Do, 26. April 2018

Aus USA verstoßen

25.04.2006 11:42

Randalierendes Top-Model muss USA verlassen

Das dänische Supermodel May Andersen wird als Folge ihrer Randale bei einem Atlantikflug aus den USA ausgewiesen. Wie der Kopenhagener Rundfunk am Dienstag unter Berufung auf die Justiz in Miami berichtete, muss Andersen noch im Tagesverlauf von Miami in Florida nach Amsterdam ausfliegen.

Das dänische Supermodel May Anderson hat bei einem Flug von Amsterdam nach Miami so heftig randaliert, dass es nach der Landung in Handschellen gelegt werden musste und in Haft genommen wurde. Wie die Kopenhagener Zeitung "Ekstra Bladet" unter Berufung auf die US-Polizei im Bundesstaat Florida berichtet hatte, griff die Skandinavierin während des Fluges über den Atlantik einen Steward tätlich an, als dieser sie um Mäßigung bei ihrem permanent aggressiven und lautstarken Auftreten bat.

Nach der Landung versuchte die bisher in New York lebende Andersen zu flüchten und verbrachte im Anschluss zwei Nächte in Haft. Ihr Anwalt bestritt alle Vorwürfe. Andersen ist vor allem als Bikini-Model international bekannt geworden.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden