Mo, 18. Dezember 2017

Vorrang missachtet

02.07.2015 16:45

Auto kollidiert mit Bundesheer-Lkw: Zwei Verletzte

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Donnerstag im niederösterreichischen Judenau gekommen. Ein Pkw prallte bei der Auffahrt auf eine Bundesstraße gegen ein Bundesheerfahrzeug. Die beiden Autoinsassen - eine 25-Jährige und ein zwölf Jahre altes Mädchen - wurden schwer verletzt.

Der Fahrschul-Lastwagen der Kaserne Langenlebarn war gegen 14 Uhr auf der B19 unterwegs, als die Autolenkerin auf die Bundesstraße auffahren wollte. Die 25-Jährige dürfte dabei den Vorrang missachten haben - es kam zum Zusammenstoß.

Die Frau wurde laut "Notruf NÖ" mit dem Hubschrauber ins Universitätsklinikum St. Pölten geflogen. Ein weiterer Helikopter transportierte das Mädchen ins SMZ-Ost nach Wien. Im Bundesheer-Lkw hatten sich ein Fahrlehrer und drei Fahrschüler befunden - sie kamen mit dem Schrecken davon.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden