Mi, 22. November 2017

Auf Dach geklettert

02.07.2015 11:46

Mann bedrohte Familie: Polizei-Großeinsatz in Sbg

Verkehrschaos Donnerstagfrüh im Salzburger Stadtteil Lehen: Ursache war allerdings nicht der starke Frühverkehr, sondern ein groß angelegter Polizeieinsatz. Ein Mann hatte per Telefon gedroht, seiner Familie etwas anzutun, und war nach dem Anruf auf das Dach eines Hauses geklettert.

Am Morgen ging bei der Feuerwehr laut Informationen der "Krone" der bedrohliche Anruf des Mannes ein. Sofort wurden die Einsatzkräfte verständigt, Polizei, Feuerwehr, Helfer des Roten Kreuzes sowie Beamte des Krisenverhandlungsteams zum Ort des Geschehens in die Gaswerkgasse geschickt. Dort war der Anrufer nach dem Telefonat auf das Dach eines Hauses geklettert. Weitere Menschen waren nicht in Gefahr.

Die Gasse wurde daraufhin auf Höhe der Ignaz-Harrer-Straße großräumig abgesperrt, ein Chaos im Frühverkehr war die Folge. Danach begannen Verhandlungen mit dem Mann - die Befürchtung bestand, dass er womöglich in die Tiefe springen könnte.

Das Gespräch mit dem Krisenverhandlungsteam war schließlich von Erfolg gekrönt. Laut ORF konnte der Mann zur Aufgabe überredet werden, gegen 9 Uhr war der Einsatz beendet. Für die Familie des Verdächtigen habe offenbar keine Gefahr bestanden, hieß es. So sei die Ehefrau von ihrem Gatten selbst nicht bedroht worden. Die Hintergründe der Tat sind unklar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden