Sa, 16. Dezember 2017

Zwei Schwerverletzte

02.07.2015 09:44

Männer in USA und Australien von Haien attackiert

Ein etwa zwei Meter langer Hai hat einen 68-jährigen Mann vor der Küste des US-Bundesstaats North Carolina schwer verletzt. Wie die Behörden von Hyde County mitteilten, konnte der Mann trotz Bisswunden an Brustkorb, Hüfte, Unterschenkel und Händen an den Strand schwimmen. Ein ähnlicher Zwischenfall ereignete sich in Australien, wo ein 32-Jähriger bei einem Haiangriff schwere Blessuren an den Beinen davontrug.

Die Attacke in den USA ereignete sich am Mittwoch vor der malerischen Ocracoke-Insel. Der Mann wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus geflogen. In den vergangenen Wochen hat es vor der Küste North Carolinas sieben Hai-Attacken auf Menschen gegeben.

Australier beim Surfen attackiert
Die Attacke in Australien ereignete sich am Donnerstag. Nach Angaben der Polizei erlitt der 32-jährige Surfer vor der Küste des Touristenortes Ballina 200 Kilometer südlich von Brisbane lebensgefährliche Verletzungen. Der Hai habe den Mann an den Unterschenkeln gepackt. Freunde halfen dem Mann an den Strand. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

In der Nähe war im Februar bereits ein 16-jähriger japanischer Tourist durch einen Haiangriff ums Leben gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden