Di, 12. Dezember 2017

Neuer Interessent

01.07.2015 18:21

Aleks Dragovic soll West Ham 21 Mio. € wert sein

Aleksandar Dragovic schnürt nach einer vierzehntägigen Schaffenspause wieder die Fußballschuhe und hat bei der Saisonvorbereitung von Dynamo Kiew Heimvorteil. Der ukrainische Meister und Cupsieger spielt sich in den kommenden zwei Wochen in Seefeld warm – geplant sind sechs Vorbereitungsspiele: "Ich habe zwei Wochen meine Ruhe gehabt, mich gut erholt und mit täglichen Trainingseinheiten fit gehalten", sagt der Innenverteidiger. Ob er bei Kiew bleibt, ist nach wie vor ungewiss. Am Mittwoch berichteten britische Medien, dass nun auch der Zwölfte der letztjährigen Premier-League-Saison, West Ham United, ins Rennen um den 24-Jährigen eingestiegen sei.

Deren kroatischer Neo-Coach Slaven Bilic ist mit Dragovic gut bekannt, will den Verteidiger unbedingt haben. 21 Millionen Euro soll der Klub aus London bereit sein zu zahlen, steht damit in Konkurrenz mit Manchester United oder Arsenal, die ebenfalls um Dragovic buhlen.

Ein Engagement bei den beiden Großklubs ist wahrscheinlicher als jenes beim englischen Mittelständler, da Dragovic klargestellt hat, nur bei einem Verein spielen zu wollen, der auch international vertreten ist.

Kürzlich meinte er in einem Interview: "Ich hatte heuer ein sehr gutes Jahr mit Dynamo Kiew, mit vielen Erfolgen. Ich habe mich nochmals weiterentwickelt und traue mich zu sagen, dass ich für den nächsten Schritt bereit bin."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden