Mo, 20. November 2017

Wirbel in Wien

01.07.2015 08:26

Bauträger: „Keinem Ziesel wird ein Haar gekrümmt!“

Großer Wirbel, nachdem die "Krone" aufgedeckt hat, dass die Umweltabteilung zur Errichtung von 950 Wohnungen beim Stammersdorfer Heeresspital einen "Ausnahme-Bescheid" erlassen wird. Tierschützer und Grüne sind alarmiert. Kabelwerk-Chef Peter Fleissner verspricht: "Keinem Ziesel wird ein Haar gekrümmt!"

Die Arbeiten sollen lediglich auf jenem Teil das Baufelds stattfinden, wo es keine bewohnten Zieselbaue mehr gibt. Wie berichtet, läuft seit 2012 ein aufwändiges Absiedlungsprojekt unter der Leitung von Ziesel-Expertin Ilse Hoffmann (Uni Wien) sowie der Naturwacht. Die geschützten Tiere sollen auf Nachbaräcker abwandern. Selbst ein eigener Steg über den Machfeldkanal wurde für die Nager errichtet.

Bagger zur Vertreibung der Ziesel?
Dennoch: Die "sanfte Umleitung" zieht sich. Tierschützer und Grüne sind skeptisch. "Sollten Bagger zur Vertreibung der Ziesel eingesetzt werden, handeln sie gegen alle Regelungen", wettert Grün-Gemeinderat Rüdiger Maresch. Die MA 22 wird voraussichtlich ein Drittel des Areals zur Bebauung freigeben.

MA 18: Es geht ums Gemeinwohl
Es lägen zwingende Gründe "zur zeitnahen Errichtung" des Projekts an dieser verkehrsmäßig gut erschlossenen Gegend vor, heißt es in einer Stellungnahme der MA 18 (Stadtplanung). Es gehe ums Gemeinwohl. Um Wohnraum für die Wiener. Zielselfreunde und Anrainer sehen das anders: Sie machen sich auch auf Facebook für die Tiere stark. Gegner der Baustelle können außerdem eine Petition für die Ziesel unterzeichnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).