Fr, 24. November 2017

Nach 10 Jahren

01.07.2015 06:50

Jennifer Garner und Ben Affleck: Ehe-Aus!

Sie führten eine vorbildliche Ehe, die ganze zehn Jahre hielt. Doch jetzt hat es auch Jennifer Garner und Ben Affleck erwischt. Am Tag nach ihrem zehnten Hochzeitstag gab das Hollywoodpaar offiziell seine Trennung bekannt.

"Wir haben die schwierige Entscheidung getroffen, uns scheiden zu lassen", zitiert das Promi-Blatt "People" am Dienstag aus einer Mitteilung des Paares.

Die Scheidung wickelt das Hollywoodpaar wie ein Unternehmen ab, wie "TMZ" zudem berichtet. Zunächst sollen nämlich die finanziellen Dinge, die Aufteilung des Immobilien-Besitzes und das Sorgerecht für die Kinder, gemeinam haben Affleck und Garner die Töchter Violet (9) und Seraphina (6) sowie Sohn Samuel (3), geklärt werden. Damit dies auch reibungslos verläuft, hätten die beiden einen Mediator und mehrere Geschäftsleute zur Beratung hinzugezogen. Und erst, wenn alle diese Punkte geregelt seien, wolle sich das Paar auch scheiden lassen.

So harmonisch, wie die Beziehung lief, soll also auch die Trennung abgewickelt werden. "Wir empfinden weiter Liebe und Freundschaft füreinander und werden uns gemeinsam um unsere Kinder kümmern, deren Privatsphäre wir bitten, in dieser schwierigen Zeit zu respektieren", heißt es daher auch im offiziellen Statement weiter.

Spekulationen um Gründe für das Ehe-Aus
Erste Gerüchte um eine Ehekrise kamen schon vor etwas mehr als einen Monat auf. Ein Insider plauderte damals gegenüber US-Medien aus: "Wo Rauch ist, ist auch Feuer. Die Ehe ist am Ende. Sie hatten schon von Anfang an Schwierigkeiten."

Angeblich soll sich der Lebensstil von "Workaholic" Ben Affleck mit der häuslichen Jennifer Garner nicht mehr vereinbaren haben lassen, der Schauspieler wollte seine Familie angeblich auch nicht am Set haben. Außerdem wurden Spekulationen laut, der Hollywoodstar und Oscar-Preisträger bekäme seine Spielsucht nicht in den Griff. "Jennifer bereitet sich seit Langem bereits emotional auf diese Scheidung vor", so der Insider abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden