Sa, 25. November 2017

Unifach gesucht

29.06.2015 14:25

Zu dumm: Kim Kardashian will schlauer werden

Kim Kardashian könnte bald studieren, um ihren Intelligenzquotienten zu erhöhen. Der Reality-TV-Star möchte angeblich klüger werden und schmiedet daher bereits Pläne, zur Universität zu gehen.

Ein Nahestehender erläuterte diesbezüglich gegenüber der Klatsch-Seite "RadarOnline": "In ihrem Unterbewusstsein musste sie sich eingestehen, dass ihr IQ nicht so hoch ist, wie sie es gerne hätte und dass die einzige Möglichkeit ist, dies zu ändern, wieder zu studieren. In den letzten 15 Jahren war sie nur darauf konzentriert, berühmt zu werden, koste es, was es wolle. Das war ihr gesamter Fokus, der konträr zu dem Vorhaben steht, ihren Horizont zu erweitern. Kanye hat sie ermuntert, während der Schwangerschaft neue Dinge auszuprobieren. Bildung ist ganz oben auf der Liste. Sie schaut sich derzeit nach Fächern um, die sie mit der Hilfe eines privaten Mentors auch zuhause absolvieren kann."

Erst im Mai hatte Kanye West selber einen Ehrendoktor von dem "American Academy of Art" in Chicago verliehen bekommen. In seiner Ansprache bei der Entgegennahme des Titels sagte er den Anwesenden: "Ich bin Popkünstler. Mein Medium ist also die öffentliche Meinung und die Welt ist meine Leinwand. 'Es tut mir Leid' ist ein Ausdruck, den man oft benutzen kann. Er gibt dir die Möglichkeit, deine Meinung zu sagen, dich dafür zu entschuldigen und sie zu wiederholen. (lacht) Du solltest dich nicht für deine Meinung entschuldigen. Ich war etwas nervös und das bin ich nicht oft. Die Nervosität, ein Gefühl von von Bescheidenheit und Demut, eine Vermenschlichung, eine Realisierung, dass man geehrt wird. Und an alles, das ich denke, während ich hier sitze und etwas nervös bin ist, dass ich mich von diesem Gefühl befreien muss. Ich muss überhaupt nicht nervös sein."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden