Do, 22. Februar 2018

3500 Euro Belohnung

28.06.2015 19:41

Räuber mit goldener Pistole verübte dritten Coup

Insgesamt 3500 Euro sind nun schon auf den Kopf des "Räubers mit der goldenen Pistole" ausgesetzt. Denn der Verbrecher hat im Linzer Franckviertel zum dritten Mal binnen vier Monaten zugeschlagen. Nach zwei Tankstellen raubte er nun eine Trafik aus!

Für die Tankstellenüberfälle vom 26. März und 29. Mai sind 1000 Euro und 1500 Euro Belohnung von der Wirtschaftskammer ausgelobt, jetzt legt die Trafikanteninnung nach dem Coup am Samstag in der Stieglbauernstraße noch 1000 Euro drauf! Bei allen Überfällen war der etwa 185 Zentimeter große Räuber mit einer Sturmhaube maskiert und hatte eine goldene Pistole im Anschlag. Der etwa 25-jährige Serientäter, der einheimischen Dialekt spricht, wurde vor dem bisher letzten Überfall aber unmaskiert vor der Trafik beobachtet. Zeugen blieb sein auffälliger Wangenbart in Erinnerung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden