So, 18. Februar 2018

Euphorie geht um!

27.06.2015 18:16

Schon 3 Prozent glauben an EM-Titel von Österreich

…und Teamchef Marcel Koller an ein Remis im Duell seiner Legionäre in Deutschland mit jenen im Rest der Welt.

Der legendäre österreichische Sprücheklopfer, Grantler vom Dienst und Meistertrainer Max Merkel berichtete einst von seinem Erfolgsgeheimnis beim Meistertitel mit dem 1. FC Nürnberg in der deutschen Bundesliga 1968: "Einmal hab ich im Training Alkoholiker gegen Nicht-Alkoholiker spielen lassen. Die Alkoholiker haben 6:1 gewonnen. Da hab' ich gesagt: Sauft's weiter!"

Zum Glück für den österreichischen Fußball war Max Merkel nie Teamchef, sind diese Zeiten weitgehend vorbei und ist Marcel Koller kein Grantler. Denn er konnte lachend einer "Krone"-Idee etwas abgewinnen: Die deutschen Legionäre treten gegen die übrigen Fremdarbeiter an. "Vielleicht probier' ich das im Teamcamp einmal aus."

"Ein Unentschieden würde sich wohl ausgehen"
Zugegeben, mit Hilfestellung: Norwegen-Legionär Michael Langer ( Vålerenga Oslo) spielte nur für das U21-Team, auch Robert Gucher, der mit Frosinone als Kapitän in Italiens Serie A aufgestiegen ist, könnte interessant werden: "Alles Spieler mit Qualität", gibt Koller zu. Auf die Frage, wer gewinnen würde, meinte der Schweizer grinsend: "Ein Unentschieden würde sich wohl ausgehen."

Vom aktuellen Kader würden bei diesen Varianten "Heimkehrer" Robert Almer (Austria) und der Salzburg-Spieler Martin Hinteregger durch den Rost fallen. Koller sieht die Entwicklung der Teamspieler positiv, meinte aber auch: "Ein Auslandstransfer allein steigert noch nicht die Qualität des Spielers." Auch muss der Teamchef die Erwartungshaltung im Lande etwas herunterschrauben.

Schon 3 Prozent der Österreicher glauben an EM-Titel
Nach einer Gallup-Umfrage im Auftrag des ÖFB sind drei Prozent der Bevölkerung vom EM-Triumph 2016 überzeugt, mehr als fünfzig Prozent gehen von einem Einzug ins Achtelfinale aus. Koller beschwichtigt: "Noch sind wir nicht in Frankreich." Auch wenn er zugibt, dass sein Mountainbike-Urlaub demnächst in seiner Heimat Schweiz "durch die Erfolge mit diesem Team um einiges einfacher" wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden