Mo, 20. November 2017

„Krone“-Umfrage

28.06.2015 06:00

Wien-Wahl: Häupl baut Vorsprung auf Strache aus

Landesparteiobmann Heinz-Christian Strache hat sich in den vergangenen Wochen an die Fersen von Wiens rotem Stadtchef geheftet. Doch mit seiner Anti-FPÖ-Kampagne kann Michael Häupl den Vorsprung auf seinen stärksten Konkurrenten weiter ausbauen.

Nicht nur seine Funktionäre dürfte Häupl mit dem "FPÖ-Sündenbuch" überzeugt haben. Ganze sechs Beliebtheitspunkte spendieren die Wiener ihrem Bürgermeister diese Woche. Strache kassiert im Gegenzug vier Minuspunkte - das zeigt das Ergebnis der Umfrage von "Krone" und Unique Research (Sample 500).

"Man hat die FPÖ offensichtlich überrumpelt"
Meinungsforscher Peter Hajek dazu: "Die Wiener SPÖ hat das Match gegen die FPÖ nun angepfiffen. Man versammelte früher als geplant 700 Funktionäre und schwor sie auf die Auseinandersetzung mit Strache & Co ein. Dazu wurde ein 'Blaubuch' mit Verfehlungen der Freiheitlichen präsentiert. Damit hat man die FPÖ offensichtlich überrumpelt. Diese wollen jetzt auch ein 'Sündenregister' der SPÖ erstellen."

Laut Hajek wird dieser Wahlkampf nicht an Spannung verlieren: "Der Auftritt von Bürgermeister Häupl hat seine Wirkung nicht verfehlt. Er legt im Barometer wieder zu, der Abstand zu Herausforderer Strache wird wieder größer. Damit zeigt sich: Wenn man Flagge zeigt, wird das von den Wählern honoriert. Dieser Wahlkampf wird wohl einer der spannendsten werden, die Wien je gesehen hat."

Gute Nachrichten gibt es indes für die rote Öffi-Stadträtin Renate Brauner: Wie berichtet, fühlen sich 64 Prozent der Befragten in den öffentlichen Verkehrsmitteln sicher. Das dürfte auch die Wiener Linien freuen - sie starteten erst kürzlich eine Initiative mit neuen Serviceteams in und vor den Stationen. Nicht ganz so eilig haben es die Wiener mit der Schwedenplatz-Umgestaltung. 27 Prozent pochen auf ein Facelifting für die Betonwüste, 65 Prozent sehen die Prioritäten woanders.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden