Mi, 17. Jänner 2018

Ohrenschmaus

20.04.2006 13:36

Ohrenwäsche für eilige Japaner

Im Land der aufgehenden Sonne ist man viel beschäftigt, hat wenig Zeit. Deshalb ist den Japanern jetzt ein Licht aufgegangen, wie man morgens Zeit einsparen kann. Findige Japaner brauchen nun keine Zeit mehr auf lästige Körperpflege verschwenden, wie zum Beispiel für das Waschen der Ohren. Neuerdings können sie dies Profis überlassen: An Tokios Bahnhof Shinjuku, einem der größten Bahnhöfe des Landes, werden dem Kunden im Salon "Mimikurin", zu deutsch etwa "Ohrsäuberung", gründlich die Ohren gewaschen.

Statt mit den traditionellen hölzernen und für den japanischen Gebrauch bisher bestimmten Ohrreinigungsstäbchen, machen sich weibliche Angestellte mit modernen Reinigungsgeräten samt eingebauter Kamera an die Gehörgänge, wie die Zeitung "Sankei Shimbun" berichtet. Der zehnminütige Service für umgerechnet sieben Euro beinhaltet sogar eine Ohrenakupunktur. Für den doppelten Preis gibt es eine 20-minütige Putzkur samt Ohrenmassage. Ja, ja, in Japan gibt’s eben noch was auf die Ohren…

 

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden