Mo, 21. Mai 2018

Wahrheit über Vater

25.06.2015 10:53

Anna Ermakova: Gestörtes Verhältnis zu Becker

Für Anna Ermakova ist das Verhältnis zu ihrem Vater, Tennislegende Boris Becker, eine schmerzliche Angelegenheit. Als "gut" könne sie es keinesfalls bezeichnen, so die 15-Jährige. "Es würde nicht von Herzen kommen. Deswegen kann ich es auch nicht sagen."

Im Interview mit der deutschen "Gala" erzählt der Teenager über das gestörte Verhältnis zum Vater. Obwohl Anna und ihre Mutter Angela in London nur 20 Minuten von Beckers Familiendomizil leben, haben sich Vater und Tochter seit Jahren nicht gesehen - lediglich per Instagram postete Becker wiederholt, dass er stolz auf Anna sei. Umgekehrt ist das anders. "Ich kann das so nicht sagen", versicherte Anna Ermakova. "Ich glaube, ich bin noch nicht bereit, zu sagen, dass ich stolz auf meinen Vater bin."

Anna Ermakova geht noch zur Schule und arbeitet daneben an einer Modelkarriere. Anfang Jänner eröffnete sie die Riani-Show bei der Berliner Fashion-Week. Sie war einer der Hingucker der Show und Becker lobte den Auftritt seines Kindes auf Instagram.

Dass sie durch ihr rotes Haar und die Gesichtszüge dem Vater sehr ähnelt, nimmt sie gelassen und sieht es sogar als Pluspunkt: "Ich kann es nicht verbergen, daher akzeptiere ich es besser. Ich bin anders als andere, ich sehe anders aus. Ich habe unterschiedliche Nationalitäten in mir und steche aus der Masse heraus."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden