Di, 22. Mai 2018

6,3 Meter lang!

24.06.2015 14:29

Fischer fangen vor Australien seltenen Riesenhai

Australische Fischer haben vor der Südostküste von Down Under einen seltenen Riesenhai gefangen. Der 6,3 Meter lange Fisch ging einem Trawler in der Bass-Straße, einer Meerenge zwischen Australien und Tasmanien, als Beifang ins Netz und wurde dem Victoria-Museum in Melbourne übergeben.

Der außergewöhnliche Fund biete eine seltene Möglichkeit, Wissenslücken zu schließen, um die Forschung im Bereich des Artenschutzes und der Biologie voranzutreiben, sagte am Mittwoch Martin Gomon, der Leiter der Fischkunde-Abteilung des Museums. Riesenhaie kommen nur sehr selten in den Gewässern der südlichen Hemisphäre vor. In den vergangenen 160 Jahren seien nur drei Sichtungen von Riesenhaien dort bekannt.

Die Wissenschafter des Museums wollen das vor Portland gefangene Tier nun untersuchen, um mehr über die zweitgrößte Fischart der Welt herauszufinden. Außerdem wollen sie ein lebensgroßes Riesenhai-Modell bauen. Institute in aller Welt interessieren sich nach Angaben des Museums für den Fund und baten bereits um Gewebeproben des Tiers.

Tiere werden bis zu zwölf Meter lang
Riesenhaie können bis zu zwölf Meter groß werden. Anders als ihre Artgenossen verfügen sie über sehr kleine Zähne. Sie ernähren sich von Plankton und Quallen, die sie in ihr riesiges Maul einsaugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden