Mi, 23. Mai 2018

Spielmanipulation?

24.06.2015 11:27

2:42-Debakel im Unterhaus: Polizei ermittelt

Es war ein unfassbares Ergebnis: Mit dem 42:2-Sieg gegen Mödling schaffte der ASV Untwerwaltersdorf aus der Unterliga den Sprung in diverse internationale Medien. Doch wegen des Verdachts auf Spielmanipulation gerät die Partie nun auch ins Visier der Polizei.

Nach dem unglaublichen 42:2-Erfolg (sportkrone.at berichtete) waren die beiden Vereine ASV Unterwaltersdorf und der SC Mödling in aller Munde. Jetzt wird die Fußballpartie wohl ein Fall für die Kriminalpolizei. Der Vorwurf lautet: Verdacht auf Spielmanipulation.

"Bin aus allen Wolken gefallen"
Wie die "Niederösterreichischen Nachrichten" berichten, muss sich der SC-Mödling-Obmann Michael Kanyka am Mittwoch den Fragen der Kriminalpolizei stellen: "Ich bin aus allen Wolken gefallen, als ich von der Vorladung und dem Verdacht gehört habe. Wenn ich etwas manipulieren hätte wollen, hätten wir 0:60 verloren."

Auch beim niederösterreichischen Fußballverband sorgen die Ermittlungen für Unverständnis. "Von uns gab es da keine Forderung in diese Richtung. Ganz im Gegenteil. Es ist nichts passiert, für uns war der Fall erledigt. Warum sollte der Letzte der letzten Klasse irgendetwas manipulieren?", sagt Harald Zeller, Hauptgruppenobmann Süd/Südost.

Falscher Torschütze im Spielbericht
Dennoch drohen dem SC Mödling Konsequenzen: Das Spiel soll mit 0:3 strafverifiziert werden, zudem steht eine Geldstrafe bevor. Der Grund: Als Torschütze zum 2:40 wurde Bilal Aksoy im Bericht eingetragen, dieser war jedoch gar nicht zum Spiel erschienen.

Kanyka wollte die Situation nach dem Schlusspfiff beim Schiedsrichter aufklären, doch der Computer sei abgestürzt. Der Unparteiische Kenan Koc dementierte: "Das stimmt nicht, wir sind sogar eine Stunde nach Abpfiff noch zusammengesessen. Es ist Kanykas Verantwortung, das 45 Minuten vor dem Spiel zu erledigen." Der Schiedsrichter sei nur dazu ermächtigt, den Spielerpass und die Aufstellung zu kontrollieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Schiri verhaftet
Aktion scharf gegen Spielmanipulation in Ukraine
Fußball International
Sieg in Relegation
Wydras Aue sichert sich Klassenerhalt in 2. Liga
Fußball International
Starker Nachwuchs
U16 holt Sieg bei Viernationenturnier in Schweden
Fußball National
Fußball-Bundesliga
Altach trennt sich von Trainer Klaus Schmidt
Fußball National
„Bin Problem geworden“
Buffon pfeift auf Abschiedsspiel der „Azzurri“
Fußball International
Was für ein Blackout!
Torhüter vergisst die Regeln und kassiert Treffer
Video Fußball

Für den Newsletter anmelden