So, 27. Mai 2018

Graz

23.06.2015 21:01

Täter zerstückelten Maskottchen einer Hundeschule

Nur kurze Zeit durften sich die Mitglieder des Lawinen- und Katastrophenhundevereins am Grazer Neufeldweg an ihrem Maskottchen, einem drei Meter großen Hund, erfreuen: Vandalen haben ihn, der bereits zur Attraktion geworden ist, binnen kurzer Zeit komplett zerstört. Die Polizei ersucht um Täterhinweise!

"Wir haben ihn vor einigen Jahren erworben und restaurieren lassen - nun ist er kaputt!", erzählt Klaus Aichhorn von der Hundeschule. Das drei Meter große Maskottchen aus Porozell ist bereits zur Attraktion geworden, Leute sind gekommen, um es zu fotografieren. Unbekannte Täter haben der Freude vor kurzem aber ein jähes Ende bereitet: "Am 4. Juni haben wir bemerkt, dass ihm Ohren und Zunge ausgerissen worden sind, am 11. Juni, dass der Kopf hängt. Nun ist er komplett abgeschlagen worden", berichtet Aichhorn. Der finanzielle Schaden ist zwar zu verkraften, dennoch will man die Dinge nicht einfach hinnehmen und den Vorfall aufklären.

Deswegen bittet die Polizei Plüddemanngasse um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 0 59 133/65 91.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden