Do, 23. November 2017

Umsteigen notwendig

23.06.2015 15:19

Pendler ärgern sich über schlechte Bahn-Verbindung

Heftige Kritik an den ÖBB üben Pendler und die grüne Vizebürgermeisterin von Schwechat, Brigitte Krenn. Ab 29. Juni müssen Fahrgäste, die von Wien in Richtung Wolfsthal fahren, am Flughafen Schwechat nämlich in einen anderen Zug umsteigen – und umgekehrt. Aus "betrieblichen Gründen" , heißt es bei der Bahn.

Fahrgäste und Pendler beklagen seit langem die ihrer Meinung nach zu großen Intervalle auf der Linie S 7 und die häufig veralteten Garnituren. Nun wird ihre Geduld erneut auf die Probe gestellt. Denn von 29. Juni bis Mitte Dezember fahren die Züge während der Woche nur bis zum Flughafen. Reisende Richtung Wolfsthal müssen am Flughafen in andere Züge umsteigen – umgekehrt genauso. Nur einige wenige Züge zu den Stoßzeiten sind ausgenommen.

"Es ist wirklich ein Jammer, in welch schlechtem Zustand der Personennahverkehr auf dieser Strecke steckt. Mit diesen neuen Unannehmlichkeiten werden potenzielle Kunden vom Umstieg auf die Öffis abgeschreckt. Wir brauchen Komfortverbesserungen, nicht solche Verschlechterungen", kritisiert Schwechats Vizebürgermeisterin Brigitte Krenn (Grüne).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden