Do, 22. Februar 2018

Schöne Schuhe!

23.06.2015 11:41

Lauda-Sohn Mathias modelt für Ferragamo

Mathias Lauda, Sohn des Ex-Formel-1-Weltmeisters Niki Lauda, ist das neue Testimonial einer Werbekampagne des italienischen Schuhherstellers Ferragamo. Der 34-Jährige, der ebenfalls Rennfahrer ist, nahm an der Mailänder Modeschau des toskanischen Schuhunternehmens teil und posierte für die aktuelle Werbekampagne.

Lauda Junior ist Testimonial einer Kollektion von Mokassins des namhaften Schuhproduzenten. "Für mich war es eine Ehre, hier in Mailand aufzutreten", berichtete Mathias Lauda im Interview mit der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" am Dienstag.

Lauda fährt einen Aston Martin in der GTE-Am-Kategorie. In Modesachen liebt er unkomplizierte Kleidung. "Ich mag Casual-Mode. Ich ziehe mich nur elegant an, wenn ich mit meiner Frau ausgehe", berichtete der Vater eines 16 Monate alten Buben.

Mode sei nicht die Stärke seines berühmten Vaters. "Morgens, nachmittags und abends trägt er immer dieselben Sachen: Jeans, T-Shirts und Sportschuhe", sagte Lauda Junior. Er liebe seine Karriere als Rennfahrer, die er erst mit 21 Jahren begonnen habe. "Mir geht es nicht darum, ein großer Pilot zu werden, ich mag das Rennen und Schluss", betonte Mathias Lauda.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden