Di, 24. Oktober 2017

Noch im Spital

22.06.2015 16:50

Michael Aufhausers harter Weg zurück in das Leben

Der 28. Mai 2015 ist jener Tag, der das Leben von Michael Aufhauser wohl für immer verändert hat. Nur eine Not-OP am Herzen verhinderte das Schlimmste. Danach wurde er in den künstlichen Tiefschlaf versetzt, aus dem er langsam von den Ärzten in Salzburg zurückgeholt wurde.

"Der 21. Juni war sein Glückstag. So gut ist es ihm noch nie gegangen", erzählt sein Intimus, der Gut-Aiderbichl-Geschäftsführer Dieter Ehrengruber im Gespräch mit der "Krone".

Wie man weiters von anderer Stelle erfuhr, wird Aufhauser aber noch nicht auf eine normale Station verlegt. Zu lange sei die Zeit gewesen, in der unermüdliche Tierschützer mit den Folgen seines Kollaps zu kämpfen hatte.

Wie es weitergeht? Diese Frage stellt sich zumindest nicht für die Freunde und Fans von Michael Aufhauser. Sie alle hoffen, dass er den Kampf zurück in das Leben gewinnt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).