Di, 20. Februar 2018

Verdächtiger Koffer

22.06.2015 15:26

Entwarnung nach Bombenalarm in Klagenfurt

Fünf Stunden lang ist die Klagenfurter Innenstadt am Montag zur Sperrzone erklärt worden. Ein Passant hatte bei einem Stiegenabgang zur Tiefgarage unter dem Rathaus einen herrenlosen Koffer entdeckt und Alarm geschlagen. Das Gebiet wurde weitläufig abgeriegelt. Kurz vor 14 Uhr schließlich die Entwarnung: Der Aktenkoffer enthielt keinen Sprengstoff. Dennoch bleibt der Vorfall rätselhaft.

Gegen 8 Uhr morgens war der schwarze Koffer beim Stiegenabgang entdeckt worden. Ein Mann mit Hut hatte ihn - wie die Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen - dort abgelegt.

Sofort wurde der Neue Platz weitläufig abgeriegelt und der Entschärfungsdienst aus Tirol angefordert.

In der Zwischenzeit musste der gesamte öffentliche Verkehr umgeleitet werden. Auch die örtlichen Händler waren betroffen: Sie mussten ihre Geschäfte geschlossen halten, was für eine Menge kritische Stimmen bei Geschäftsleuten und Kunden gesorgt hatte. Auch die Mitarbeiter des Rathauses mussten einen Seiteneingang benutzen und durfen nicht über den Neuen Platz.

Nach mehr als fünf Stunden Wartezeit die Entwarnung durch den Entschärfungsdienst: Der Koffer war nicht sprengstoffhältig, sondern enthielt lediglich Kleidungsstücke...

Offen bleibt, warum der unbekannte Mann mit dem Hut den Koffer dort abgelegt hatte...

Zweiter Alarm binnen weniger Wochen
Für die Klagenfurter Polizei ist es der zweite derartige Vorfall binnen weniger Wochen. Erst im Mai hatte es im Stadtteil Fischl einen Sprengstoffalarm gegeben. Damals hatte ein Bewohner der Wohnsiedlung bei einem Müllcontainer einen verdächtigen Sack entdeckt. Dieser enthielt mehrere Rauchkörper und einen Drohbrief.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden