Do, 22. Februar 2018

"Pippi"-Lesung

20.06.2015 15:49

Freche Pippi, starke Leser!

Eine actionreiche "Krone"- Lesestunde: Der starke Mann aus dem Pippi-Buch forderte die Kinder heraus – und unterlag!

200 Volksschulkinder lauschten im Amthof von Feldkirchen den Abenteuern von Pippi Langstrumpf. Nachdem "Krone"-Leseonkel Christian Krall die Episode aus dem Zirkus – von Pippis Sieg über den stärksten Mann der Welt – vorgelesen hatte, forderte er die Kinder zum Armdrücken heraus. Unter den anfeuernden Rufen der Kinder setzten Jan, Clemens und Lena all ihre Kraft ein – erfolgreich! Jedes der drei Kinder gewann den Zweikampf! Zur Belohnung gab es Plüsch-Lesefüchse. Denn Theo ist der Liebling der Kinder. "Darf ich den Theo streicheln?" – "Ich will auch!" Selbst Bürgermeister Martin Treffner und Landesschulratspräsident Rudi Altersberger erlagen dem Charme des fröhlichen Lesefuches.

Christian, der ja "Pippi Langsrumpf" für die Märchensonntage der Friesacher Burghofspiele im Juli und August inszeniert, spielte mit Christina auch Szenen aus dem Theaterstück, beispielsweise Pippis ersten Schultag. Zum Glück ist Pippi kein Vorbild der Kinder: "Pippi, du bist voll schlimm!" – "Siebzehnundsiebzig gibt’s nicht!" Da braucht Pippi ihr eigenartiges Einmaleins den Kindern gar nicht beibringen. Aber das Pippi-Lied schmetterten alle voll Inbrust – mit Vorsängerin Emily.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden