Mi, 21. Februar 2018

Bundesweite Kampagne

19.06.2015 16:38

"Alarm!" Die Feuerwehr sucht engagierten Nachwuchs

Im Rahmen der bundesweiten Kampagne "Sei dabei!" will auch der Tiroler Landesfeuerwehrverband auf die Feuerwehrjugend aufmerksam machen. Seit gestern finden in ganz Tirol zahlreiche Aktionstage mit spannenden Programmpunkten statt. Ziel ist, den Jugendlichen die ehrenamtliche Tätigkeit schmackhaft zu machen.

Die Feuerwehrjugend bietet Jugendlichen vom 10. bis einschließlich zum 16. Lebensjahr eine sinnvolle, spannende und interessante Freizeitbeschäftigung. Sie will die Teilnehmer spielerisch auf den aktiven Feuerwehrdienst vorbereiten. Neben regelmäßigen Jugendtreffen, Wissenstests und Leistungsbewerben werden auch Jugendlager, Ausflüge und sportliche Aktivitäten organisiert. In Tirol begeistern sich derzeit über 1300 Kinder und Jugendliche für das Feuerwehrwesen.

Aktionswoche bis 27. Juni

Nach Angaben des Bundesfeuerwehrverbandes stagnieren jedoch die Mitgliederzahlen der Feuerwehrjugend. Aus diesem Grund findet noch bis zum 27. Juni eine Aktionswoche in allen Bezirken – mit Ausnahme von Reutte – statt. Der Verband erhofft sich dadurch, zahlreiche neue, engagierte Mitglieder gewinnen zu können.

Zahlreiche tolle Aktionen

Die Bezirksauftaktveranstaltung fand gestern in Telfs statt. Ein feierliches Bergfeuer wurde entzündet. Im Bezirk Innsbruck-Land beteiligen sich viele Feuerwehren mit Schauübungen. In Schwaz, Kitzbühel, Kufstein und Imst wird es spezielle Aktionen und zentrale Hauptveranstaltungen mit Fahrzeugschauen und Kinderprogramm geben. Auch der Bezirk Landeck bleibt nicht untätig: Die Feuerwehrjugend wird in jeder einzelnen Neuen Mittelschule vorgestellt. Natürlich ist ein toller Abschluss geplant: Die Woche endet mit einem Landesjugendleistungsbewerb in St. Jakob im Defereggental.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden