Do, 23. November 2017

Auf Hof in Rauris

19.06.2015 15:07

Hirschbaby überlebte durch ungewöhnlichen Trick

"Franzl wurde mir vor zwei Wochen gebracht. Der kleine Hirsch ist mitten auf der Straße gelegen, einsam und allein. Seine Mutter ist nie wieder zurückgekehrt, vermutlich wurde sie geschossen", erzählt Karin Seidl Eder (53) vom Zaunlehengut in Rauris das traurige Schicksal ihres neuen Familienmitglieds.

Zwischen Schafen, Katzen, Hühnern und Hund stolziert auf der kleinen "Farm" ein Baby-Hirsch herum. Festgehalten wird er nie, er kann kommen und gehen wann er will. Das ist Karin Seidl Eder ein großes Anliegen. "Ich befasse mich lange mit ihm. Er folgt mir auf Schritt und Tritt, sogar beim ,Heigen‘ ist er mit dabei. Er ist bei uns einfach daheim", erzählt sie.

Auch Tochter Melissa hat einen großen Beitrag dazu geleistet, dass Franzl überlebt hat. Die Krankenschwester hat die ersten drei Nächte bei ihm geschlafen. Alle zwei Stunden musste er mit einer kleinen Spritze zwangsernährt werden, bis er begonnen hat, bei Hund "Mozart" pro forma zu trinken. Und das durch einen einfachen Trick, indem das Fläschchen unter den Bauch des Berner Sennen gehalten wurde. "Da erst wussten wir, dass er überlebt hat. Nun ist er über den Berg und quicklebendig."

Erfahrung mit Reh-Aufzucht
"Er hat schon 8 Kilogramm zugenommen, säuft seine Trockenmilch immer noch auf seine gewohnte Art. Wir und auch unsere Gäste haben ihn ins Herz geschlossen", erzählt die Betreiberin von zwei Ferienwohnungen. Sie weiß, wie die Aufzucht von Wildtieren funktioniert: 14 Jahre lang hatte die Familie ein Reh am Hof. In den nächsten Tagen kommt der Tierarzt – die Kastration steht bevor.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden