Sa, 24. Februar 2018

Skigebiet Petzen

18.06.2015 16:19

Liftbetrieb wird im Winter eingestellt

Jetzt gibt es keine Hoffnung mehr: Nach monatelangen Rettungsversuchen steht der Winterbetrieb auf der Petzen vor dem "Aus". Die Ausschreibungsfrist des Landes ist abgelaufen. Der letzte Interessent konnte kein Angebot legen, das den Kriterien entspricht. Zumindest im Sommer bleibt die Bahn aber in Betrieb.

Der Liftbetrieb konnte im letzten Winter nur noch mit subventionierten Saisonkarten, die über die Stadtgemeinde Bleiburg verkauft wurden, finanziert werden. Weil die Bahn längst unrentabel geworden ist, wollte sie das Land abstoßen. Doch es ist nicht gelungen, einen finanzstarken Investor zu gewinnen. Sämtliche Interessenten haben die Auflagen in der Ausschreibung nicht erfüllen können.

"Auch der letzte Bewerber konnte nach drei Versuchen kein Angebot legen. Noch mehr Geld werden wir in Anbetracht der finanziellen Lage aber nicht investieren können", heißt es im Büro von Landesvize Gaby Schaunig. Und Reinhard Zechner von der Beteiligungs-GmbH meint: "Es gibt leider keine guten Nachrichten. Die Politik entscheidet. Ich befürchte, das ist das endgültige Aus."

Noch bis 31. Oktober soll die Bahn weiter fahren. Auch für die nächsten Sommer dürfte der Betrieb gesichert sein. Denn durch den Ausbau des Angebotes für Mountainbiker boomt der Radtourismus. Bergbahnen-Chef Alfred Pajancic. "Das Aus im Winter ist bedauerlich, weil es einen Investor gegeben hätte, der die Bahn sanieren hatte wollen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden