Mo, 21. Mai 2018

Transparenzbericht

18.06.2015 15:54

Datenschutz: Apple und Yahoo Top, WhatsApp Flop

Der Kurznachrichtendienst WhatsApp versagt laut einer Untersuchung der US-Datenschutzorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) beim Schutz seiner Nutzerdaten vor staatlichen Anfragen fast völlig. Vom hohen Schutzniveau bei Apple, Adobe, Yahoo und Diensten wie Wordpress, Dropbox oder Wikipedia sei die Facebook-Tochter jedenfalls weit entfernt, so die EFF.

Für ihre Untersuchung nahmen die Datenschützer 24 Online-Unternehmen und Cloud-Anbieter unter die Lupe. Untersucht wurde neben technischen Standards und Verfahren zum Schutz der Nutzerdaten auch die Transparenz der Anbieter, also etwa inwiefern über staatliche Datenanfragen und Speicherfristen informieren, staatliche Begehren zum Entfernen von Inhalten offenlegen und Hintertüren in den Systemen für staatliche Stellen ablehnen.

Am schlechtesten schnitt dabei WhatsApp ab. Der Kurzmitteilungsdienst erhielt lediglich einen von fünf möglichen Punkten. Für WhatsApp spreche lediglich, dass man dort Hintertüren für Behörden ablehne, so die EFF. Bei den vier anderen Kriterien fiel der populäre Messenger durch - obwohl der Dienst nach der Übernahme durch Facebook nun mit besseren Ressourcen zum Schutz der Daten ausgestattet sei.

Bei Google und Amazon bemängelte die EFF in der am späten Mittwoch veröffentlichen Studie fehlende Informationen für Nutzer über Datenanfragen der Behörden sowie über die Datenspeicherung. Bei Facebook und dem Karriere-Netzwerk LinkedIn sieht die EFF Defizite bei Informationen über Behördenanträge zum Entfernen einzelner Inhalte.

Twitter verpasste mit vier von fünf Punkten eine Bestnote, weil der Dienst seine Anwender nicht über Datenanfragen von staatlichen Stellen informiert. Bei Microsoft, das drei von fünf Punkten erhielt, wurden fehlende Informationen zur Speicherfrist bemängelt. Außerdem informiere der Softwarekonzern nicht von sich aus über Löschungs-Ersuchen staatlicher Stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden